Schwer­ver­bre­cher ge­sucht: Ur­laubs­grü­ße von Eu­ro­pol

Auf on­li­ne ver­brei­te­ten Post­kar­ten sind Steck­brie­fe zu se­hen – Mit viel 3um­or ge­schrie­ben

Nordwest-Zeitung - - PANORAMA - VON AN­NET­TE BIRSCHEL UND MAT­THI­AS ARMBORST

DEN HAAG – Mit fröh­li­chen Ur­laubs­post­kar­ten geht Eu­ro­pol in die­sem Som­mer auf Ver­bre­cher­jagd. 21 der ge­fähr­lichs­ten flüch­ti­gen Kri­mi­nel­len Eu­ro­pas sol­len mit Hil­fe der di­gi­ta­len Kar­ten auf­ge­spürt wer­den, wie die Po­li­zei­be­hör­de am Frei­tag in Den Haag mit­teil­te.

Auf den on­li­ne ver­brei­te­ten Post­kar­ten sind die Steck­brie­fe von Per­so­nen zu se­hen, die we­gen Mor­des, Men­schen­han­del oder Be­trug ge­sucht wer­den. Da­zu gibt es Tex­te im Stil von Ur­laubs­kar­ten: „Lie­ber Ar­thur“, schreibt et­wa die bel­gi­sche Po­li­zei ei­nem Dro­gen­händ­ler, „bel­gi­sche Frit­ten sind die bes­ten, und wir wis­sen, dass du sie ver­misst. Komm zu­rück, so dass du sie wie­der ge­nie­ßen kannst . ... Bis bald. Die fö­de­ra­le Po­li­zei.“

Zur Fe­ri­en­sai­son ru­fen Er­mitt­ler aus ganz Eu­ro­pa da­mit zur Mit­hil­fe auf. „Ur­laubs­zie­le ha­ben sich als po­pu­lä­re Ver­ste­cke für Kri­mi­nel­le er­wie­sen, die vor der Jus­tiz auf der Flucht sind,“er­klär­te Eu­ro­pol am Frei­tag.

Die Er­mitt­ler set­zen da­mit ih­re Kam­pa­gne „Most Wan­ted“im In­ter­net fort: Seit de­ren Start An­fang 2016 wur­den 36 Ge­such­te ge­fasst. Im letz­ten De­zem­ber wur­den Flüch­ti­ge mit ei­ner Art Ad­vents­ka­len­der ge­sucht.

Hin­ter 24 Tür­chen be­fan­den sich die Steck­brie­fe von mut­maß­li­chen Ver­bre­chern.

BILD: EU­RO­POL

Ei­ne „Post­kar­te“der In­ter­net-Kam­pa­gne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.