Bie­nen lei­den un­ter Gift und Fut­ter­man­gel

Bun­te Gär­ten hel­fen – Pflan­zen­schutz­mit­tel und Schäd­lin­ge ma­chen klei­ne Ho­nig­samm­le­rin­nen krank

Nordwest-Zeitung - - REISE -

mker und For­scher ma­chen sich Sor­gen. Im­mer wie­der hört man seit ei­ni­gen Jah­ren, dass es den Bie­nen schlecht geht. Tier­schüt­zer war­nen: Die In­sek­ten wer­den im­mer we­ni­ger. Im­ker ha­ben Mü­he, ih­re Bie­nen ge­sund zu hal­ten.

Wenn Bie­nen in Ge­fahr sind, ha­ben wir Men- schen ein Pro­blem. Nicht nur, weil wir dann we­ni­ger Ho­nig es­sen könn­ten. Ho­nig­bie­nen sind wich­tig da­für, dass Pflan­zen Früch­te tra­gen. Auf der Su­che nach Fut­ter schlep­pen sie Blü­ten­staub von ei­ner Blü­te zur nächs­ten.

We­ni­ger Obst

Die­ser Staub wird auch Pol­len ge­nannt. Die Pol­len lan­den auf ei­nem be­stimm­ten Pflan­zen­teil, dem Stem­pel. So wird die Blü­te be­stäubt und die Pflan­ze be­fruch­tet. Erst jetzt kön­nen Früch­te wach­sen – et­wa ein Ap­fel, ei­ne Bir­ne oder ei­ne an­de­re Obst- oder Ge­mü­se­sor­te.

„Ho­nig­bie­nen be­stäu­ben be­son­ders flei­ßig“, er­klärt der Im­ker­meis­ter Be­ne­dikt Po­lac­zek. „Sie sind stän­dig un­ter­wegs, um Vor­rä­te für ihr Volk zu sam­meln.“Au­ßer­dem flie­gen sie im­mer die­sel­be Pflan­zen­art an so­lan­ge

sie dort Nekt­ar fin­den.

Da­durch ge­langt der rich­ti­ge Pol­len zur rich­ti­gen Blü­te. „Et­wa acht von zehn Nutz­pflan­zen wer­den des­halb von Ho­nig­bie­nen be­stäubt“, schätzt der Experte.

Dass in den ver­gan­ge­nen Jah­ren im­mer wie­der Ho­nig­bie­nen ge­stor­ben sind, hat vie­le Grün­de. Zu­nächst gibt es nicht mehr über­all ge­nug Fut­ter in der Na­tur. Au­ßer­dem ha­ben es die Tie­re schwer, wenn es zu kalt oder zu nass ist. Häu­fig be­ob­ach­ten Im­ker auch, dass Bie­nen­völ­ker von Schäd­lin­gen

be­fal­len wer­den. Um­welt­schüt­zer sa­gen: Ein be­son­ders gro­ßes Pro­blem sind die Pes­ti­zi­de. Pes­ti­zi­de sind Gift­stof­fe, mit de­nen Land­wir­te ih­re Pflan­zen vor ge­frä­ßi­gen Schäd­lin­gen schüt­zen. Doch man­che Mit­tel sind für al­le In­sek­ten gif­tig.

Zwar gibt es schon Vor­schrif­ten und Tech­ni­ken, um Bie­nen zu schüt­zen. Doch vie­le Wis­sen­schaft­ler mei­nen, dass das nicht aus­reicht. An­de­re Fach­leu­te sa­gen hin­ge­gen, die Fol­gen für die Bie­nen sei­en nicht so schlimm wie be­fürch­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.