Gu­te Op­tik und gro­ße Klap­pe

Por­sche Pan­ame­ra als Sport Tu­ris­mo – Drei-Kam­mer-Luft­fe­de­rung

Nordwest-Zeitung - - AUTO & VERKEHR - VON JÖRG STAUBACH

Al­le Sport Tu­ris­mo ge­hen mit All­rad­an­trieb an den Start. Ein ech­ter Hin­gu­cker ist der Dach­spoi­ler.

VANCOUVER IS­LAND – Die Zei­ten än­dern sich, die Wün­sche der Kun­den auch. Und die Her­stel­ler re­agie­ren ent­spre­chend. So wie jetzt Por­sche, das erst­mals ei­ne Art Kom­bi (die­sen Aus­druck hö­ren sie bei Por­sche nicht gern) ins Pro­gramm nimmt – den Pan­ame­ra Sport Tu­ris­mo. Ei­ne gu­te Ent­schei­dung: Denn der sieht sehr viel bes­ser aus als der „nor­ma­le“Pan­ame­ra.

Al­so in der Heck- und Sei­ten­an­sicht. Denn bis zur BSäu­le sind die bei­den Ka­ros­se­rie­va­ri­an­ten iden­tisch. Dann aber ge­winnt der Sport Tu­ris­mo im­mer mehr und das Ren­nen um die bes­se­re Op­tik. Die gro­ße Kof­fer­raum­klap­pe, die nied­ri­ge La­de­kan­te und der auf­fäl­li­ge Dach­spoi­ler –

das al­les wirkt wie aus ei­nem Guss und ein­fach stim­mig.

Trotz­dem glaubt man bei Por­sche, dass sich für den in­tern nur noch „ST“ge­nann­ten und im di­rek­ten Ver­gleich bis zu 7000 Eu­ro teu­re­ren Sport Tu­ris­mo nur je­der fünf­te Pan­ame­ra-Käu­fer ent­schei­den wird.

Dann wird er (oder sie) das wahr­schein­lich we­gen des ge­lun­ge­ne­ren Er­schei­nungs­bil­des

und we­ni­ger we­gen des prak­ti­schen Mehr­werts tun. Denn das Kof­fer­raum­vo­lu­men liegt mit 520 bis 1390 Li­tern nur 20 be­zie­hungs­wei­se 50 Li­ter über dem der Sport­li­mou­si­ne. Dank der nur 63 Zen­ti­me­ter ho­hen La­de­kan­te ist der Sport Tu­ris­mo aber viel leich­ter zu be­la­den.

Und als ers­ter Pan­ame­ra auch als 4:1-Sit­zer zu be­kom­men. Die un­ge­wöhn­li­che Be­zeich­nung

deu­tet aber schon zart an, dass der mitt­le­re Platz hin­ten kein voll­wer­ti­ger ist – und auf gro­ßer Fahrt nur et­was für klei­ne Kin­der ist. Die zwei Ein­zel­sit­ze sind auf je­den Fall die bes­se­re Wahl.

Al­le Sport Tu­ris­mo ge­hen mit All­rad­an­trieb, dem acht­stu­fi­gen Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be PDK und ei­ner DreiKam­mer-Luft­fe­de­rung an den Start. Das Fahr­werk er­weist sich in Ka­na­da auf den Stra­ßen Vancouver Is­lands, wo­hin Por­sche die Jour­na­lis­ten aus al­ler Welt ein­ge­la­den hat­te, als na­he­zu per­fekt, als rich­tig sport­lich – oh­ne das nö­ti­ge Maß an Kom­fort zu ver­lie­ren.

Ein ech­ter Hin­gu­cker ist der Dach­spoi­ler. Wer so et­was nö­tig (und dar­an Spaß) hat, kann ihn auf Knopf­druck vor der Eis­die­le, oder wo im­mer man ein sol­chen Auf­tritt ha­ben will, aus­fah­ren. Von al­lei­ne schiebt sich der Spoi­ler im 26-Grad-Win­kel raus, wenn das auf­preis­pflich­ti­ge Pan­ora­ma­dach ge­öff­net ist (und re­du­ziert so die Wind­ge­räu­sche).

BILD: JÖRG STAUBACH

Ein Schwa­be in Ka­na­da: der Por­sche Pan­ame­ra Sport Tu­ris­mo am Strand von Vancouver Is­land

BILD: JÖRG STAUBACH

Heck­an­sicht: nied­ri­ge La­de­kan­te, auf­fäl­li­ger Dach­spoi­ler, durch­ge­hen­des Leuch­ten­band

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.