Herr über Töp­fe und Pfan­nen

Jan Lin­ne kocht mit Be­su­chern des Him9sl-Ho:s

Nordwest-Zeitung - - BLICK IN DIE NACHBARSCHAFT - VON KERS­TIN BUTTKUS

Die Gäs­te ha­ben ei­ni­ges zu tun, be­vor sie sich an den ge­deck­ten Tisch set­zen dür:en. Sie müs­sen Ge­mü­se ern­ten.

OSTERSCHEPS – Di­rekt vom Acker in den Koch­topf und die Pfan­ne: Frisch zu­be­rei­te­tes, leich­tes und le­cke­res Es­sen – das wird am Sams­tag, 19. Au­gust, auf dem Himpsl-Hof in Osterscheps ser­viert. Be­vor sich die Gäs­te al­ler­dings an den ge­deck­ten Tisch set­zen dür­fen, müs­sen sie et­was tun. Nach ei­ner Hof­füh­rung mit Be­trei­ber Ma­ri­us Ot­to ab 15 Uhr geht es für die ma­xi­mal 20 Teil­neh­mer aufs Feld – zur Ge­mü­seern­te.

Das, was sie auf dem Acker fin­den, wird zu­sam­men mit dem Bra­ker Koch Jan Lin­ne ge­kocht. „Na­tür­lich er­fah­re ich schon vorher, was auf dem Hof ge­ra­de ge­ern­tet wer­den kann“, ver­rät der 48-Jäh­ri­ge, der sein Hand­werk einst im Zwi­schen­ah­ner Jagd­haus Ei­den er­lernt hat. „Ich muss mir ja Ge­dan­ken ma­chen, was wir ko­chen wol­len, und pas­sen­de Zu­ta­ten be­sor­gen. Viel­leicht ist bei­spiels­wei­se ein be­stimm­ter Kä­se nö­tig, da­mit es so rich­tig le­cker wird.“

Die Ver­an­stal­tung in Osterscheps fin­det an­läss­lich des 25-jäh­ri­gen Be­ste­hens der Or­ga­ni­sa­ti­on Slow Food Deutsch­land statt. Nach­hal­tig­keit und Re­gio­na­li­tät ste­hen bei die­ser Er­näh­rungs­be­we­gung im Vor­der­grund. Slow (lang­sam) Food (Es­sen) will die Men­schen da­zu an­hal­ten, Koch Jan Lin­ne, Bra­ke

Le­bens­mit­tel zu ge­nie­ßen und sie nicht ge­dan­ken­los in sich hin­ein­zu­stop­fen.

Be­deu­tet „slow“denn, dass man stun­den­lang am Herd ste­hen muss, be­vor die Mahl­zeit ge­nos­sen wer­den darf? Der Koch lacht. „Ich will bei der Ver­an­stal­tung zei­gen, dass sich auch schnell et­was Köst­li­ches zau­bern lässt.“Wich­tig ist ihm al­ler­dings, dass mit fri­schen Pro­duk­ten ge­kocht wird.

Lin­ne stammt aus ei­ner Bra­ker Ho­te­liers­fa­mi­lie. Nach der Aus­bil­dung zum Koch sam­mel­te er in meh­re­ren gas­tro­no­mi­schen Be­trie­ben Er­fah­rung. Sein Weg führ­te ihn un­ter an­de­rem nach Düsseldorf und Lon­don. Au­ßer­dem be­such­te er die Ho­tel­fach­schu­le in Ham­burg. Acht Jah­re lang lei­te­te der We­ser­mär­scher die Kü­che bei Fein­kost Klö­ter in Ol­den­burg, bis er sich im

Jahr 2011 selbst­stän­dig mach­te. Er führt ei­nen Ca­te­ring­ser­vice und bie­tet Koch­kur­se an. In 14 Ta­gen schnappt er sich sein Equip­ment und baut es in Osterscheps auf. „Ich bin sehr ge­spannt auf die Ver­an­stal­tung und was wir dort zu­sam­men hin­krie­gen.“

BILD: PRI­VAT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.