Staats­be­such der Kohl­ma­jes­tät

Andrea Nah­les kommt am Mitt­woch nach Ol­den­burg

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

OL­DEN­BURG LR – Wenn Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Andrea Nah­les an/die­sem Mitt­woch nach Ol­den­burg kommt, be­legt sie das Wort „Ar­beit“ak­tiv. Vier Sta­tio­nen um­fasst der Be­such in Ol­den­burg, den die am­tie­ren­de Kohl­kö­ni­gin noch im oh­ne­hin vol­len Ter­min­ka­len­der un­ter­ge­bracht hat.

Der Tag be­ginnt mit der Be­sich­ti­gung der be­trieb­li­chen Kin­der­ta­ges­pfle­ge „Müh­len­gar­ten“im Stadt­teil Tweel­bä­ke. Dort ha­ben sich Wirt­schafts­un­ter­neh­men zu­sam­men­ge­schlos­sen, um ein Be­treu­ungs­an­ge­bot für Kin­der zu schaf­fen.

Wei­te­rer Pro­gramm­punkt ist die Be­sich­ti­gung des Ce­weStand­or­tes, die­ser steht un­ter der Über­schrift „Ar­bei­ten 4.0“. Bei dem er­folg­rei­chen Un­ter­neh­men sei in den ver­gan­ge­nen Jah­ren der Um­bau Kohl­kö­ni­gin Andrea Nah­les in Berlin mit OB Jürgen Krog­mann

von ana­lo­ger zu di­gi­ta­ler Tech­nik vor­bild­lich ge­lun­gen, sagt Andrea Nah­les.

Ober­bür­ger­meis­ter Jürgen Krog­mann wird die Kohl­kö­ni­gin den Tag über be­glei­ten. Zu den wei­te­ren Sta­tio­nen ge­hört ein Be­such bei „pro:con­nect“: Der Ver­ein en­ga­giert sich seit über zwei Jah­ren für die In­te­gra­ti­on der Flücht­lin­ge in den Ar­beits­markt.

Zum Ab­schluss wird sich Andrea Nah­les ins Gol­de­ne Buch der Stadt ein­tra­gen. „Sie hat von Be­ginn an viel Ge­fal­len am Amt der Kohl­kö­ni­gin ge­fun­den und ei­ne en­ge Ver­bin­dung zu Ol­den­burg auf­ge­baut“, sagt Krog­mann. „Ich freue mich sehr dar­auf, die ver­schie­de­nen Fir­men und Ein­rich­tun­gen mit ihr zu­sam­men zu be­su­chen.“Be­glei­tet wird Nah­les von drei Kar­ne­vals­ver­ei­nen aus ih­rem Wahl­kreis. Die­se wer­den im Rat­haus für Stim­mung sor­gen.

Mit dem Be­such in Ol­den­burg löst Andrea Nah­les das tra­di­tio­nel­le Ver­spre­chen der Kohl­ma­jes­tä­ten ein, Ol­den­burg zu be­su­chen. Sie war am 6. März im Rah­men des „Deff­tig Olln­bor­ger Gröön­kohl Äten“zur Kohl­kö­ni­gin er­nannt wor­den.

BILD: TORSTEN VON REEKEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.