Holz­dep­pe legt Sal­to nul­lo hin

St­ab­hoch­sprin­ger er­lebt her­be Ent­täu­schung – Vi­rus geht um

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON CHRIS­TOPH LEUCHTENBERG UND UL­RI­KE JOHN

Auch am Di­ens­tag blieb das deutsche Team oh­ne ;edail­le. Speer­wer­fe­rin Chris­ti­na ;oli­tor lan­de­te nur auf Rang sie­ben.

LON­DON – Kein WM-Tag oh­ne Rück­schlä­ge: Nach dem Sal­to nul­lo von Ex-Welt­meis­ter Ra­pha­el Holz­dep­pe (Zwei­brü­cken) im St­ab­hoch­sprung und Rang sie­ben der ent­thron­ten Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin Kat­ha­ri­na Mo­li­tor (Le­ver­ku­sen) im Speer­wer­fen lie­gen die deut­schen Leicht­ath­le­ten bei den Welt­meis­ter­schaf­ten in Lon­don bei Halb­zeit klar hin­ter den Er­war­tun­gen zu­rück.

Nach fünf Wett­kampf­ta­gen an der Them­se steht für die Mann­schaft des Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des (DLV) le­dig­lich Sil­ber für Sie­ben­kämp­fe­rin Ca­ro­lin Schä­fer auf der Ha­ben­sei­te.

Die Hoff­nun­gen auf ei­ne wei­te­re Me­dail­le er­füll­ten sich am Di­ens­tag­abend nicht, weil zwei Rou­ti­niers patz­ten. Da­bei setz­te Holz­dep­pe al­len die Kro­ne auf. Der Welt­meis­ter von 2013 müh­te sich ver­geb­lich an sei­ner An­fangs­hö­he von 5,50 Me­tern ab und kas­sier­te

zwölf Mo­na­te nach dem bit­te­ren Qua­li­fi­ka­ti­ons-Aus bei Olym­pia in Rio die zwei­te Ent­täu­schung bei ei­nem Groß­er­eig­nis in Fol­ge.

„Ich woll­te mehr zei­gen. Jetzt muss ich erst ein­mal ins Ho­tel zu­rück und mir an­schau­en, was da pas­siert ist“, sag­te Holz­dep­pe „Mein In­stinkt

war ir­gend­wie ab­ge­schal­tet. Ich bin ein­fach nur frus­triert.“

Zwei Jah­re nach ih­rem Gold-Coup von Pe­king ver­pass­te in­des Kat­ha­ri­na Mo­li­tor ei­ne wei­te­re WM-Me­dail­le um rund an­dert­halb Me­ter. Die 33-Jäh­ri­ge muss­te sich mit 63,75 Me­tern und Platz sie­ben zu­frie­den ge­ben. „Nach dem drit­ten Wurf war lei­der kei­ne Kraft mehr da. Ins­ge­samt ha­be ich mich gut ge­fühlt, aber hin­ten raus war nix mehr da“, sag­te ei­ne ent­täusch­te Mo­li­tor.

Das deutsche WM-Team hat in­des auf den im Mann­schafts­ho­tel gras­sie­ren­den Ma­gen-Darm-Vi­rus re­agiert. Für al­le seit Mon­tag an­rei­sen­den Star­ter sind an­de­re Un­ter­künf­te in Lon­don be­sorgt wor­den. „Das ist ei­ne rei­ne Vor­sichts­maß­nah­me“, er­klär­te Pe­ter Sch­mitt, Spre­cher des Deut­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des, am Di­ens­tag

So wur­den auch die drei am Mon­tag an der Them­se ein­ge­trof­fe­nen DLV-Speer­wer­fer vor­sorg­lich wo­an­ders un­ter­ge­bracht. Olym­pia­sie­ger Tho­mas Röh­ler, der deutsche Re­kord­ler Jo­han­nes Vet­ter und Andre­as Hof­mann be­le­gen die ers­ten drei Plät­ze der Welt­rang­lis­te und sind gro­ße Me­dail­len­hoff­nun­gen. Das Fi­na­le fin­det am Sonn­tag statt. „Dank der Mann­schafts­ärz­te hat der aus­ge­bro­che­ne Vi­rus kei­ne gro­ßen Fol­gen für die Ath­le­ten ge­habt“, sag­te DLVPrä­si­dent Cle­mens Prokop.

Wie das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee der WM am Di­ens­tag mit­teil­te, hat­ten ins­ge­samt 30 Men­schen über Ma­genDarm-Pro­ble­me ge­klagt, in neun Fäl­len lie­ge ei­ne Er­kran­kung vor. Bei La­b­or­tests wur­de nach­ge­wie­sen, dass sich zwei Personen mit dem No­ro­vi­rus in­fi­ziert ha­ben. Die­ser Vi­rus löst ei­ne aku­te Ma­genDarm-Er­kran­kung aus.

DPA-BILD: JENSEN

Ab­ge­stürzt: Ra­pha­el Holz­dep­pe kam am Di­ens­tag­abend über­haupt nicht zu­recht und schei­ter­te früh

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.