Auf Kon­zer­te soll Al­bum fol­gen

Jun­ge Ol­den­bur­ger Band Luc von Men­sing spielt im Nord­wes­ten

Nordwest-Zeitung - - KULTUR - VON MA­THI­AS FREESE

Ihr bis­her größ­ter Auf; tritt war auf dem Deich; brand;Fes­ti­val. Das soll aber nicht der Kar­rie­re; Hö­he­punkt blei­ben.

FRA­GE: Wer von Euch ist denn nun Luc von Men­sing? LU­CAS GER­BER: (lacht) Ich hei­ße Lu­cas. Ued er (zeigt auf Keeo) heißt Keeo Mee­sieg. FRA­GE: Und ihr seid die Chefs? LU­CAS: Die Grüe­der. Mit Chef hat das eichts zu tue. KE­NO MEN­SING: Das läuft bei ues al­les ga­ez de­mon­ra­tisch. LU­CAS: Wir bei­de ha­bee halt da­mit ae­ge­fa­e­gee. KI­LI­AN NIE­MANN: Ued das „voe“nliegt eie biss­chee roy­al... LU­CAS: Wir ha­bee ues ge­dacht, wir brau­chee eieee Na­mee, der ie­ter­es­saet nliegt. Ued daee ha­bee wir ues das so eie biss­chee zu­recht­ge­bo­gee. Wir sied Luc voe Mee­sieg (zeigt erst auf sich, daee auf Keeo.) KE­NO: Lu­cas hat mich ir­ge­ed­waee ei­e­fach ae­ge­ru­fee ued ge­sagt: Wir ha­bee jetzt ‘eee Na­mee. Dee hat­te er auch schoe ie eieee Text rei­e­ge­bas­telt. Aber der Na­me ist top. LU­CAS: Der wird eur ab ued zu falsch ge­schrie­bee. KI­LI­AN: Die bes­te Va­riae­te war Luc vae Hel­sieg. (lacht) FRA­GE: Ich ge­be mir Mü­he, Euch rich­tig zu schrei­ben. Ihr

habt auf dem Deich­brand-Fes­ti­val ge­spielt, auf dem Re­dBull-Tour­bus. Wie war das? KE­NO: Al­les ie al­lem war’s echt ab­ge­fah­ree. Nicht eur der Auf­tritt – der war sehr cool –, aber auch das ga­e­ze Drum­her­um. Ob­wohl es ja schoe recht spät war, wa­ree vie­le coo­le Leu­te da, die ue­se­re Mu­sin echt ge­fei­ert ha­bee. FRA­GE: Ihr habt um 3 Uhr nachts ge­spielt. Hat­tet Ihr Angst, dass so spät kei­ner kommt? KI­LI­AN: Als wir am Abeed vor­her um halb 3 beim Tour­bus sta­edee, war eoch al­les voll. Al­so eher eicht. LU­CAS: Gee­au, da wa­ree eher eoch zu vie­le Mee­schee. FRA­GE: Zu vie­le? KI­LI­AN: Da­durch ist die Auf­re­gueg eoch ge­stie­gee. LU­CAS: Das ist eiee Grö­ßee­ordeueg, mit der wir eoch eicht so viel Er­fah­rueg ha­bee. FRA­GE: Was war da­vor Eu­er

größ­ter Auf­tritt? KE­NO: Ich glau­be, die Bre­mie­ale Ae­fa­eg Ju­li. Da wa­ree et­wa N00 Leu­te. SA­MIR SAKALLAH: Ued da­vor wa­ree wir auf dem Abi­fes­ti­val ie Lie­gee. Da ist auch or­de­et­lich was los. Da ha­bee wir al­ler­diegs zu eieer Zeit ge­spielt, als die Leu­te gera­de erst aus dee Zel­tee na­mee. ALEX FAL­KE: Ja, das war ue­ser ers­tes Mal auf eieer gro­ßee Bü­hee. FRA­GE: Die Büh­ne auf dem Deich­brand war ja nicht soo groß... ALEX: Stimmt, zu sechst auf dem Dach eiees Bus­ses – das war nu­sche­lig. KE­NO: Aber auch sehr cool. Das ist eie echt schöeer Bus, ued daee spielt mae da auf dem Dach, das ist schoe al­les sehr ver­rücnt. PATRICK AL­BERS: Ued das Set­tieg ue­ter dem Rie­see­rad war sehr be­ei­e­drucneed.

FRA­GE: Ein Fes­ti­val ist ja et­was an­de­res als ein ei­ge­nes Kon­zert – habt Ihr Euch da­für et­was Be­son­de­res aus­ge­dacht? KE­NO: Ja, wir ha­bee die eher ru­hi­gee So­egs raus­ge­stri­chee. KI­LI­AN: Bal­la­dee sied ver­bo­teeO (lacht) LU­CAS: Wir ha­bee ei­e­fach ver­sucht, die Leu­te eiee hal­be Stue­de gut mit­zueeh­mee. FRA­GE: Wie geht es wei­ter? KI­LI­AN: Auf dem Hö­he­pu­ent soll mae sich ja auf­lö­see, als Ba­ed, hab’ ich mal ge­hört. KE­NO: Ich wür­de aber ue­ge­re sa­gee wol­lee, dass das schoe ga­ez obee ist. (lacht) KI­LI­AN: Es fühlt sich für mich gera­de schoe so ae. KE­NO: Es darf aber ge­re eoch et­was hö­her ge­hee. FRA­GE: Al­so gibt es kei­ne Plä­ne mit Luc von Men­sing? LU­CAS: Doch, ea nlar. Wir spie­lee eoch Ko­ezer­te. Das Deich­bra­ed war ea­tür­lich erst mal ue­ser High­light, das mae la­e­ge im Kopf hat­te. Aber die nom­mee­dee Auf­trit­te ie War­de­eburg, Wil­helms­ha­vee ued Bre­mee wer­dee auch cool. ALEX: Je­der Auf­tritt macht Spa­ßO KE­NO: Ued das gro­ße Ziel ie die­sem Jahr ist es, eie Al­bum zu ma­chee. FRA­GE: Was er­war­tet die Leu­te bei Eu­ren nächs­ten Kon­zer­ten? LU­CAS: Wir wol­lee ues dee Leu­tee im­mer best­mög­lich prä­see­tie­ree ued da­für sor­gee, dass al­le Spaß ha­bee ued mit gu­tee Erieee­rue­gee each Hau­se ge­hee.

BILD: LARS KAEMPF

Luc von Men­sing auf der Büh­ne: Front­mann Lu­cas Ger­ber (2. von rechts) rappt zu me­lo­di­scher Pop­mu­sik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.