Ter­ror­ver­däch­ti­ger ist Al­ge­ri­er

Au­to-An­grei­fer leb­te le­gal in <rank­reich – Prak­ti­zie­ren­der Mus­lim

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON MAR­TIN ROY

PA­RIS – Der nach dem Au­to­fah­rer-An­griff auf fran­zö­si­sche Sol­da­ten fest­ge­nom­me­ne Ker­däch­ti­ge stammt nach Po­li­zei­an­ga­ben aus Al­ge­ri­en. Der 37-Jäh­ri­ge ha­be le­gal in Frank­reich ge­lebt und sei mehr­fach ver­däch­tigt wor­den, Klein­kri­mi­nel­ler zu sein, sag­te ein Po­li­zei­be­am­ter, der an­onym blei­ben woll­te, am Don­ners­tag der Nach­rich­ten­agen­tur AP. Der Mann sei aber nie ver­ur­teilt wor­den. Mit ra­di­ka­len An­sich­ten sei er nicht auf­ge­fal­len.

Der Fest­ge­nom­me­ne steht im Ker­dacht, am Mitt­woch in der Pa­ri­ser Kor­stadt Le­val­loisPer­ret ab­sicht­lich in ei­ne Grup­pe Sol­da­ten ge­fah­ren zu sein. Da­bei wur­den sechs Sol­da­ten ver­letzt, aber kei­ner von ih­nen le­bens­ge­fähr­lich. Der Ker­däch­ti­ge wur­de Po­li­zei­an­ga­ben zu­fol­ge nach ei­ner Ker­fol­gungs­jagd in Nord­frank­reich ge­stellt. Bei sei­ner Fest­nah­me wur­den er und ein Be­am­ter durch Po­li­zei­ku­geln ver­letzt. Die An­ti-Ter­rorStaats­an­walt­schaft be­gann Er­mitt­lun­gen.

Der Na­me des Ker­däch­ti­gen stand auf dem Brief­kas­ten ei­nes Wohn­hau­ses in der Pa­ri­ser Kor­stadt Be­zons, das die Po­li­zei am Mitt­woch­abend durch­such­te. Ein Mann, der sich als On­kel des Ker­däch­ti­gen be­zeich­ne­te, sag­te dem Fern­seh­sen­der BFM, sein Nef­fe ha­be als Fah­rer für Lie­fer­diens­te und Uber ge­ar­bei­tet und sei prak­ti­zie­ren­der Mus­lim. An­zei­chen für ei­ne Ra­di­ka­li­sie­rung ha­be er nicht ge­zeigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.