SANK­TIO­NEN VER­HÄNGT

Nordwest-Zeitung - - HINTERGRUND -

Die neu­en Sank­tio­nen des UN-Si­cher­heits­rats ge­gen Nord­ko­rea schlie­ßen an ver­gan­ge­ne Re­so­lu­tio­nen an. Die bis­he­ri­gen Straf­maß­nah­men ge­gen das Re­gime in Pjöng­jang im Über­blick:

2006

Nach Nord­ko­reas ers­tem Atom­test im Ok­to­ber be­schließt der UN-Si­cher­heits­rat Han­dels­sank­tio­nen und Sper­ren, die die Ein­fuhr von Tech­nik für den Bau be­stimm­ter Ra­ke­ten ver­hin­dern sol­len. Der Ver­kauf von Kampf­fahr­zeu­gen, Flug­zeu­gen, Hub­schrau­bern, Kriegs­schif­fen und Ra­ke­ten­sys­te­men so­wie Lu­xus­gü­tern wird un­ter­sagt.

2009

Nach ei­nem Atom­test im Mai 2009 ver­schärft der Rat sei­ne Sank­tio­nen und lässt Flug­zeu­ge oder Schif­fe ab­fan­gen, die ver­bo­te­ne Waf­fen oder Atom­ma­te­ri­al nach oder aus Nord­ko­rea trans­por­tie­ren.

2013

Nach ei­nem Ra­ke­ten­start im De­zem­ber 2012 lässt der Rat im Ja­nu­ar wei­te­re Kon­ten ein­frie­ren und ver­hängt Rei­se­sper­ren. Auf ei­nen drit­ten Atom­test im Fe­bru­ar 2013 fol­gen dann Ver­bo­te zu Bank­ge­schäf­ten und Fi­nanz­trans­fers.

2016

Nach dem vier­ten Atom­test im Ja­nu­ar 2016 fol­gen die bis da­hin schärfs­ten Sank­tio­nen, die ein Ver­kaufs­ver­bot für Waf­fen, Flug­zeug- und Ra­ke­ten­treib­stoff vor­se­hen so­wie für Ge­gen­stän­de, die dem Mi­li­tär zu­gu­te­kom­men könn­ten. Aus­nah­men sind Nah­rungs­mit­tel und Me­di­ka­men­te. Als Re­ak­ti­on auf den fünf­ten Atom­test im Sep­tem­ber 2016 zieht der Rat die Sank­ti­ons­schrau­be noch fes­ter: Un­ter an­de­rem ver­bie­tet er den Ex­port von Kup­fer, Ni­ckel, Sil­ber und Zink und er­laubt den Ex­port von Koh­le und Ei­sen nur, so­fern er der Exis­tenz­si­che­rung der Nord­ko­rea­ner dient.

2017

In der ers­ten Hälf­te des lau­fen­den Jah­res hält sich der Rat mit Sank­tio­nen zu­rück und ver­ur­teil­te die wie­der­hol­ten Ra­ke­ten­tests Nord­ko­reas le­dig­lich. An­fang Ju­ni stimmt er dann für Sank­tio­nen ge­gen zwei staat­li­che Un­ter­neh­men des Lan­des, die Staats­bank Ko­ryo so­wie die Ra­ke­ten­streit­kräf­te der nord­ko­rea­ni­schen Ar­mee. De­ren Ver­mö­gen müs­sen welt­weit ein­ge­fro­ren wer­den. Das­sel­be gilt für 14 Ein­zel­per­so­nen, die zu­dem mit Rei­se­ver­bo­ten be­legt wer­den. Am Sams­tag wei­tet der Rat die Sank­tio­nen deut­lich aus und ver­bie­tet den Ex­port von Koh­le und Ei­sen ganz. Auch auf Ei­sen­erz, Blei, Blei­erz so­wie Fisch und Mee­res­früch­te wer­den Aus­fuhr­ver­bo­te ver­hängt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.