Mo­tor­rad­fah­rer star­ten auf Ras­te­des schnel­ler Bahn

An die­sem Wo­che­n­en­de fin­det 53. In­ter­na­tio­na­les Gras­bahn­ren­nen im Schloss­park statt

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON RU­DI HA­GEN

RASTEDE – An die­sem Sonn­tag fin­det im Schloss­park von Rastede (Land­kreis Am­mer­land) das 53. In­ter­na­tio­na­le Gras­bahn­ren­nen statt. Be­ginn ist um 13 Uhr. Be­reits an die­sem Sams­tag wer­den Renn­läu­fe zur Eu­ro­päi­schen Ve­te­ra­nen Lang­bahn Se­rie (EVLS) aus­ge­tra­gen.

Der Ras­te­der Bau­hof hat in den ver­gan­ge­nen Wo­chen gan­ze Ar­beit ge­leis­tet und die Schä­den an der Gras­bahn, die beim 69. Ol­den­bur­ger Lan­des­tur­nier der Rei­ter ent­stan­den wa­ren, be­sei­tigt. Da­mit steht die An­la­ge am Wo­che­n­en­de den Mo­tor­sport­lern zur Ver­fü­gung. Der Ras­te­der AC als Ver­an­stal­ter hat Stahl­schuh­ar­tis­ten aus Groß­bri­tan­ni­en, den Nie­der­lan­den, Dä­ne­mark und Deutsch­land Teil des Ras­te­der Pro­gramms: die Fah­rer der In­ter­na­tio­na­len Li­zenz­klas­se So­lo

zu Gast, dar­un­ter 37 Ol­dies der EVLS, die ih­re Trai­nings­läu­fe und Ren­nen am Sams­tag ab 12.30 Uhr aus­tra­gen.

Am Sonn­tag ist von 9 bis 10 Uhr frei­es Trai­ning, da­nach

er­folgt ei­ne für Rastede ty­pi­sche Pau­se. Bis 10.45 Uhr darf nicht ge­fah­ren wer­den, da­mit der Got­tes­dienst in der di­rekt ne­ben dem Schloss­park lie­gen­den St. Ul­richs-Kir­che un­ge­stört statt­fin­den kann. Nach dem an­schlie­ßen­den Pflicht­trai­ning wer­den die Fah­rer um 13 Uhr vor­ge­stellt und ab 13.30 Uhr schnellt das Start­band zum ers­ten Ren­nen in die Hö­he.

In der In­ter­na­tio­na­len Li­zenz­klas­se ver­spricht das Du­ell zwi­schen dem zur Zeit über­ra­gen­den Nie­der­län­der Ro­ma­no Hum­mel (18) und dem mehr als drei­mal so al­ten Bernd Die­ner (58) aus Gen­gen­bach Hoch­span­nung. Aber auch die ak­tu­el­len WMFah­rer Ste­phan Katt aus Neu­wit­ten­bek, Jörg Teb­be aus Doh­ren so­wie der Bri­te Glen Phil­lips sind An­wär­ter für den Sieg auf der 1000-Me­ter-Gras­bahn, die als die schnells­te der Welt gilt.

Die In­ter­na­tio­na­len Sei­ten­wa­gen sind mit zehn Teams im Schloss­park ver­tre­ten, un­ter ih­nen die ak­tu­el­len Eu­ro­pa­meis­ter Wil­li­am Mat­t­hi­js­sen/San­dra Mol­le­ma aus den Nie­der­lan­den, Vi­ze-Eu­ro­pa­meis­ter Mar­kus Brand­ho­fer/Tim Scheu­ne­mann aus Haun­stet­ten und die Viert­plat­zier­ten Mitch God­den/ Paul Smith (Groß­bri­tan­ni­en).

Beim Gras­bahn­ren­nen wer­den Spe­zi­al­mo­tor­rä­der mit 70 PS star­ken Vier­takt­mo­to­ren ge­fah­ren, die den Kraft­stoff Metha­nol na­he­zu schad­stoff­frei zu Was­ser­dampf ver­bren­nen. Zur Schmie­rung der Mo­to­ren wird bio­lo­gisch ab­bau­ba­res Öl auf pflanz­li­cher Ba­sis ver­wen­det. Die Mo­tor­rä­der ha­ben zwei Gän­ge, Brem­sen gibt es nicht. Je­der Lauf geht über drei oder vier Run­den, da­für gibt es Wer­tungs­punk­te. Der Fah­rer mit den meis­ten Punk­ten hat am En­de ge­won­nen.

BILD: RU­DI HA­GEN

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.