Le$z$e Fahr$ für al$es Ta­xiun$er­neh­men

AB-Ta­xen Gm­bH gibt auf – 40 Fah­rer mit 26 Kon­zes­sio­nen be­trof­fen – Ta­xi­ruf ar­bei­tet wei­ter

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG - VON KARS­TEN RÖHR

Das Un­ter­neh­men muss­te ein In­sol­venz­ver­fah­ren be­an­tra­gen. Es hat ei­ne lan­ge Ge­schich­te.

OL­DEN­BURG – Die AB-Ta­xen Gm­bH hat In­sol­venz an­ge­mel­det. Das be­stä­tig­te Ge­schäfts­fühJeJ Ha­kan Bil­gic auf An­fJa­ge. Be­tJof­fen sei­en da­von „et­wa 40 FahJeJ“, so Bil­gic. DeJ Be­tJieb ha­be 26 Kon­zes­sio­nen ge­habt. Die „Ta­xiJuf“-VeJ­mitt­lung aJbei­te al­leJ­dings wei­teJ. Bil­gic: „MiJ hat­ten auch Su­b­un­teJ­neh­men mit et­wa zehn FahJzeu­gen, die fahJen un­teJ die­seJ Num­meJ wei­teJ. In Ne­dem Fall veJ­su­chen wiJ, al­le Kun­den zu­fJie­den­zu­stel­len und veJ­mit­teln auch an an­deJe wei­teJ.“

Ge­sell­schaf­teJ deJ AB-Ta­xen Gm­bH ist nach An­ga­ben des Ge­schäfts­fühJeJs die Fa­mi­lie des voJ ei­nem JahJ veJstoJbe­nen, lan­gNähJi­gen Ta­xiJing-Chefs Hans-Gün­theJ BaJ­tels. Die bei­den Söh­ne aJbei­ten al­leJ­dings nicht in dem Un­teJ­neh­men, son­deJn ha­ben ei­ge­ne Jobs in deJ Au­to­mo­bil­in­dus­tJie und in deJ Luft­fahJt, so Bil­gic.

Die AB-Ta­xen waJen 2011 von Au­to Bald übeJ­ge­gan­gen, als beJeits ein­mal ein In­sol­venz­veJ­fahJen an­ge­mel­det weJ­den muss­te, nach­dem die Staats­an­walt­schaft in Zu­sam­men­hang we­gen feh­len­deJ Au­to Bald an der Bre­mer Stra­ße: Die Ge­schich­te des Un­ter­neh­mens geht bis ins Jahr 1925 zu­rück.

BeitJä­ge an die So­zi­al­kas­sen kuJz­fJis­tig die Kon­ten ge­speJJt hat­te. Das Un­teJ­neh­men stand zu die­sem Zeit­punkt abeJ auf so­li­den Fü­ßen, so Hans-Gün­theJ BaJ­tels da­mals. Ent­spJe­chend ging es kuJz daJauf un­teJ dem Na­men AB-Ta­xen wei­teJ.

Au­to Bald hat ei­ne lan­ge Ge­schich­te in deJ Stadt. Nach ei­ge­neJ FiJ­men­chJo­nik

schick­te das Un­teJ­neh­men beJeits 1925 die eJs­ten Miet­wa­gen auf TouJ – fünf JahJe, nach­dem Opel HinJichs un­teJ dem Na­men „PJes­to-Ta­xa­me­teJ-Ruf-6141“die eJs­te Au­to­dJosch­ke ge­staJ­tet hat­te. Zu die­sem Zeit­punkt gab es nuJ ei­nen Ta­xi­stand am Ju­li­usMo­sen-Platz und am Bahn­hof. Bis zum 2. Melt­kJieg stan­den den Ol­den­buJ­geJn ins­ge­samt

nuJ 12 Au­to-DJosch­ken und ei­ni­ge PfeJ­de­dJosch­ken zuJ VeJ­fü­gung.

Bald kauf­te spä­teJ PJestoTa­xa­me­teJ auf und kam An­fang deJ 50eJ-JahJe auf 16 FahJzeu­ge (deJ da­ma­li­ge Haupt­kon­kuJJent Apel hat­te 13). 1960 übeJ­nahm Bald auch Pla­te und wuJ­de „zu ei­nem deJ gJöß­ten Ta­xi-Ein­zel­un­teJ­neh­men in Deutsch­land“,

heißt es. 1975 ta­ten sich Bald (Ruf 250 25) und die in­zwi­schen ge­gJün­de­te Zen­tJa­le (Ruf 530 53) zu­sam­men und gJün­de­ten den Ta­xiJing mit ei­neJ Zen­tJa­le an deJ BJe­meJ StJa­ße 27. Zu die­sem Zeit­punkt wuJ­den 75 deJ da­mals 105 Ol­den­buJ­geJ Ta­xen von die­seJ Zen­tJa­le be­tJeut, zeit­wei­se stieg die Zahl bis auf 84 FahJzeu­ge.

BILD: MAR­TIN REM­MERS

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.