Cents brin­gen 2000 Eu­ro

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

Ei­nen Be­trag von 2000 Eu­ro ha­ben die Mit­ar­bei­ter des Ener­gie­dienst­leis­ters EWE an den Orts­ver­ein Ol­den­burg des Kin­der­schutz­bun­des ge­spen­det. Ste­fa­nie Koch (stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des EWE-Ge­samt­be­triebs­rats) und An­ja Helms (Be­triebs­rä­tin der EWE AG) über­reich­ten ei­nen sym­bo­li­schen Scheck an Doris Heck­ler, Vor­stands­vor­sit­zen­de, und Mo­ni­ka Kreye, Ge­schäfts­füh­re­rin des Deut­schen Kin­der­schutz­bun­des Orts­ver­ein Ol­den­burg. Das Geld stammt aus ei­nem Hilfs­fonds al­ler EWE-Mit­ar­bei­ter. „Über 90 Pro­zent der Be­leg­schaft ver­zich­ten da­für je­den Mo­nat auf die Aus­zah­lung der Cent-Be­trä­ge ih­res Net­to­ge­halts“, so Ste­fa­nie Koch.

Die ge­sam­mel­ten Be­trä­ge ge­hen in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den so­zia­len Ein­rich­tun­gen zu. „Wir freu­en uns sehr über die Spen­de und wer­den das Geld nut­zen, um un­se­ren neu­en Stand­ort hier in der Lin­den­stra­ße 49 ein­zu­rich­ten. Wir er­rich­ten ein Fa­mi­li­en­zen­trum, um den Fa­mi­li­en und Al­lein­er­zie­hen­den Raum für Ge­sprä­che, Pro­jek­te und Ak­ti­vi­tä­ten an­zu­bie­ten, die im Fa­mi­li­en­all­tag zu kurz kom­men,“, sag­te Doris Heck­ler. Die Spen­den sei­en „für das Zu­sam­men­le­ben in der Stadt sehr wert­voll“.

Kin&er in Kon'a('

Kin­der er­war­ten, dass sie durch ihr Tun et­was be­wir­ken. Kin­der mit Ein­schrän­kun­gen ha­ben we­ni­ger Mög­lich­kei­ten, sich als wirk­sam zu er­fah­ren. Mit ei­ner selbst ent­wi­ckel­ten Spiel-Feu­er­wehr­sta­ti­on än­dert sich das jetzt. Auf Knopf­druck star­tet ein He­li­ko­pter oder ei­ne Si­re­ne heult auf. Ein Spiel­zeug­feu­er­wehr­mann klet­tert ei­ne Stan­ge rauf und run­ter. Ein Schrift­zug wech­selt die Far­be oder die In­nen­be­leuch­tung än­dert sich. Kaum ist der Fern­be­die­nungs­kas­ten mit den gro­ßen Knöp­fen in Reich­wei­te, pro­bie­ren ihn Lil­ly und Lu­ca aus.

Ent­wi­ckelt wur­de die Sta­ti­on von Schü­ler Ri­car­do Schol­ze zu­sam­men mit Leh­rern des Bil­dungs­zen­trum Tech­nik und Gestal­tung an der Eh­nern­stra­ße Ol­den­burg. Jörg Wich­mann aus der Holz­ab­tei­lung, Ger­hard Eek­hoff von der Elek­tro­tech­nik und In­for­ma­ti­ker Gert Mo­ra Mot­ta ha­ben ge­plant, aus­pro­biert, ge­baut und op­ti­miert. Li­lia­na Mo­ra Mot­ta Die EAE-Be­triebs­rä­tin­nen Ste­fa­nie Koch (v.l.) und AnIa Helms über­ga­ben Ietzt den sym­bo­li­schen Scheck an Mo­ni­ka Kreye und Doris Heck­ler vom Kin­der­schutz­bund Ol­den­burg. Hilf­rei­che Spen­de für die Kin­der des Hau­ses Re­gen­bo­gen (v.l.): Gert Mo­ra Mot­ta, Jörg Aich­mann, Lil­ly, Li­lia­na Mo­ra Mot­ta, Lu­ca und Hart­mut En­nen

und Hart­mut En­nen ha­ben die Wün­sche und Be­dürf­nis­se der Kin­der aus dem Haus Re­gen­bo­gen mit­ge­teilt. Mit den Mit­teln der Lantz-Dyck­man­nStif­tung konn­ten noch wei­te­re Ar­ti­kel zur Un­ter­stüt­zung der Kom­mu­ni­ka­ti­on für die Kin­der im Haus Re­gen­bo­gen be­schafft wer­den: Spre­chen­de Fo­to­al­ben, iPads fürs Bil­der­buch­ki­no und Sprech­tas­ter hel­fen den Kin­dern nun, sich an Kom­mu­ni­ka­ti­on zu be­tei­li­gen und mit ih­rem Um­feld in Kon­takt zu tre­ten.

So))er*es' i) Gr+nen

Som­mer­fest im Bo­ta­ni­schen Gar­ten: Der Ol­den­bur­gi­sche Ar­chi­tek­ten- und In­ge­nieur­ver­ein (AIV) hat­te sei­ne Gäs­te dies­mal „ins Grü­ne“ein­ge­la­den. Im Bo­ta­ni­kum fei­er­ten knapp 130 Per­so­nen mit le­cke­ren Spei­sen und Live­mu­sik. Zu­vor fand die jähr­li­che Mit­glie­der­ver­samm­lung samt Neu­wah­len statt – Ve­rän­de­run­gen gab es je­doch

kei­ne. Al­len Vor­stands­mit­glie­dern wur­de das Ver­trau­en aus­ge­spro­chen, heißt es vom AIV.

,rei­se a-s Ke­ra)i(

Rund 60000 Be­su­cher schlen­der­ten in der ver­gan­ge­nen Wo­che be­geis­tert über den Ke­ra­mik­markt – ei­ni­ge we­ni­ge von ih­nen dür­fen sich jetzt noch ein­mal be­son­ders freu­en: Die Werk­schu­le hat­te ein Preis­rät­sel in Form ei­nes Such­spiels für das Pu­bli­kum zu­sam­men­ge­stellt, das mit ein we­nig Fin­dig­keit und Ent­de­cker­lust gut zu lö­sen war. Die Auf­ga­be be­stand dar­in, Bild­aus­schnit­te ty­pi­scher ke­ra­mi­scher Ar­bei­ten den je­wei­li­gen Aus­stel­lern der In­ter­na­tio­na­len Ke­ra­mik­ta­ge zu­zu­ord­nen. Rund 230 Be­su­cher be­tei­lig­ten sich am Ge­winn­spiel, heißt es. Jetzt fand im Kunst­fo­rum die Zie­hung der Ge­win­ner statt. Der ers­te Preis – ein Es­pres­so-Set von Syl­via Lud­wig – ging an Ka­rin Ros­kam. Dies­mal führ­te ih­re Som­mer­fest-Rei­he die Mit­glie­der des Ol­den­bur­gi­schen Ar­chi­tek­ten- und In­ge­nieur­ver­eins Kins Grü­neL des Bo­ta­ni­schen Gar­tens.

Ei­ne Auf­lauf­form von Ke­ra­mi­ker Frank Brei­ter er­hielt Mat­thi­as Freund; die Moc­ca­tas­se von Su­san­ne Lu­kacs-Rin­gel ver­dien­te sich Bea­tri­ce Gr­undau.

.es' /on Se0a)

Der Be­reich Fa­mi­lie/Frei­zeit der Sel­am-Le­bens­hil­fe ver­an­stal­te­te sein Som­mer­fest in der „Flänz­burch“– Spie­le für Groß und Klein gab’s da je­de Men­ge im bar­rie­re­frei­en Raum, ent­spre­chend freu­te sich Eva Brisch­ke-Bau (Päd­ago­gi­sche Lei­tung) über die re­ge Be­su­cher­zahl. Da der Be­reich Fa­mi­lie/Frei­zeit un­ter an­de­rem den Fa­mi­li­en­ent­las­ten­den Di­enst, die Schul­be­glei­tung, die Sport­ab­tei­lung, die Frei­zeit-Wo­che­n­en­den und die in­klu­si­ve Frei­zeit­stät­te Kiek-In um­fasst, ka­men „vie­le un­ter­schied­li­che Gäs­te jeg­li­chen Al­ters“, so Brisch­keBau in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Und: „Auch ei­ni­ge Pas­san­ten fühl­ten sich an­ge­spro­chen

und ka­men für Kaf­fee und Ku­chen ger­ne da­zu.“Es hät­ten sich in­ter­es­san­te Ge­sprä­che ent­wi­ckelt, die „spä­tes­tens im kom­men­den Jahr fort­ge­setzt wer­den“, so das Ver­spre­chen. Ge­sell­schaf­ter sind die drei Le­bens­hil­fe­ver­ei­ne aus Ol­den­burg und den Land­krei­sen We­ser­marsch so­wie Am­mer­land. Ge­fei­ert wur­de bei le­cke­rem Grill­gut.

BILD: RADOASKIJEAE

BILD: PIET MEMER

BILD: PRIVAT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.