Mi$glie­der s$im­men Spor$hal­len­bau am Te­gel­kamp zu

2,5 Mio. Eu­ro teu­res Ob­jekt soll En­de 2018 ste­hen – Zus­ti**ung des Ra­tes not­wen­dig

Nordwest-Zeitung - - AUS DEN STADTTEILEN -

,VERSTENVON – Der Hal­len­neu­bau des TuS Evers­ten nimmt im­mer schär­fe­re Kon­tu­ren an. Am Don­ners­tag­abend stimm­ten die Mit­glie­der in ei­ner au­ßer­or­dent­li­chen Ver­samm­lung dem rund 2,5 Mil­lio­nen Eu­ro teu­ren Bau­pro­jekt im Sport­park Evers­ten am Te­gel­kamp zu. Wenn auch die Rats­po­li­tik ein­ver­stan­den ist, könn­te die Zwei­feld­sport­hal­le be­reits im Herbst nächs­ten Jah­res er­öff­net wer­den.

Ent­spre­chend groß ist die Auf­bruch­stim­mung im der­zeit fünft­größ­ten Sport­ver­ein der Stadt. Un­ter Füh­rung der Vor­stands­mit­glie­der Han­sGe­org Heß, Man­fred Forn­f­eist und Marc El­ling­haus hat sich der TuS sehr or­ga­nisch ent­wi­ckelt und in­zwi­schen viel auf die Bei­ne ge­stellt.

Die der­zeit 1768 Mit­glie­der wer­den mit dem be­währ­ten Sport­pro­gramm, aber auch mit mo­der­nen Trai­nings­for­men durch die Übungs­lei­te­rin­nen ver­sorgt. Die Fuß­ball­ab­tei­lung hat mitt­ler­wei­le 28 Ju­gend­mann­schaf­ten für den Spiel­be­trieb ge­mel­det.

Bis­her ver­füg­te der TuS nur über die sa­nie­rungs­be­dürf­ti­ge Hal­le am Teeb­ken­gang so­wie die Gym­nas­tik­hal­le auf dem Ver­eins­ge­län­de und muss­te so­mit für die Ball­sport­ar­ten stets in an­de­re Hal­len aus­wei­chen. Der Neu­bau stand schon lan­ge auf dem Zet­tel.

„Nach re­gu­lä­rer An­trag­stel­lung und öf­fent­li­cher Aus­schrei­bung ha­ben wir uns für die Fir­ma Al­f­red Döp­ker als Ge­ne­ral­un­ter­neh­mer ent­schie­den“, teil­te Man­fred Forn­f­eist mit. Da der vor­zei­ti­ge Maß­nah­men­be­ginn be­wil­ligt wur­de, kön­nen Pla­nun­gen und Ver­fah­ren vor­an­ge­trie­ben wer­den.

Die Bau­kos­ten auf dem städ­ti­schen Grund­stück wer­den im Rah­men der Sport­för­der­richt­li­ni­en der Ver­wal­tung mit ei­nem Zu­schuss von 30 Pro­zent der an­er­kann­ten Kos­ten ver­se­hen. Zu­dem ist ein Zu­schuss des Stadt­sport­bun­des zu­ge­sagt.

Ei­nen Teil der Ein­nah­men ma­che der Ver­kauf der al­ten Sport­hal­le am Teeb­ken­gang an ei­nen bau­wil­li­gen In­ves­to­ren aus. Hier sei man be­reits auf der Ziel­ge­ra­den. Bis März 2018 kann dort noch Ver­eins­sport ge­trie­ben wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.