Dis­coun­ter sor­gen für güns­ti­ge Prei­se

Nordwest-Zeitung - - LESERFORUM - Bad Zwi­schen­ahn

Be­trifft: „Po­lie­ren Dis­coun­ter Lä­den zu sehr auf? – Ein­zel­han­del: Kun­den zah­len neue La­den­kon­zep­te von Lidl und Al­di – Platz für Bil­ligst-An­bie­ter?“, Wirtschaft, 4. Au­gust

Als re­gel­mä­ßi­ger Le­ser Ih­rer Zei­tung möch­te ich mei­nen Un­mut über den oben ge­nann­ten Ar­ti­kel kund­tun.

Was soll die ten­den­ziö­se Aus­sa­ge „Kun­den zah­len neue La­den­kon­zep­te von Lidl und Al­di“? Woll­ten Sie dem Ede­ka als orts­an­säs­si­gen Su­per­markt­be­trei­ber mit La­ger­zen­trum im Am­mer­land was Gu­tes tun? (Der al­ler­dings auch ziem­lich schä­bi­ge Dis­count­flä­chen un­ter dem La­bel Net­to be­treibt.) Oder woll­ten Sie dem hie­si­gen An­bie­ter Fa­mi­la/Com­bi schmei­cheln?

Die zi­tier­te Aus­sa­ge ist ge­nau so ein Schwach­sinn, als ob Sie schrei­ben wür­den: „Das Fei­er­abend­bier des La­ger­lei­ters von Lidl zahlt der Kun­de.“Ja wer denn sonst?!

Letzt­lich zahlt je­der Kun­de über­all die Löh­ne und Ge­häl­ter, so­wie In­ves­ti­tio­nen für Lä­den und Lo­gis­tik, da ein Be­trieb nur vom ge­ne­rier­ten Um­satz und Ge­winn le­bens­fä­hig ist, im Ge­gen­satz zu Be­hör­den.

Es ist lo­bens­wert, dass der Wett­be­werb funk­tio­niert und sich die Markt­kon­tra­hen­ten be­flei­ßi­gen, mo­der­ne Ein­kaufs­stät­ten zu schaf­fen, in de­nen es Spaß macht ein­zu­kau­fen.

Der Schrei­ber Ih­res Ar­ti­kels tut so, als ob die Dis­coun­ter dem Kun­den in die Ta­sche grei­fen. Nur Ih­re Lo­gik funk­tio­niert nicht, da die­se bö­sen Dis­coun­ter nach wie vor da­für sor­gen, dass wir Ver­brau­cher güns­tig gu­te Qua­li­tät kau­fen kön­nen.

Der Ar­ti­kel ist ein Ar­muts­zeug­nis für Ih­re Zei­tung. Lei­der wird wohl mei­ne Mei­nung zu un­an­ge­nehm für Sie sein, um sie als Le­ser­brief zu dru­cken.

Wolf­gang Fie­big

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.