I30 so sport­lich wie noch nie

Nordwest-Zeitung - - AUTO & VERKEHR -

FRANKFURT/MAIN/JS – Das gro­ße N in der Mo­dell­be­zeich­nung macht den Un­ter­schied und aus ei­nem Hy­un­dai i30 ei­nen sport­li­chen Kom­pak­ten. Als i30N fährt der Ko­rea­ner näm­lich mit ei­nem wahl­wei­se 250 oder 275 PS star­ken und 350 Nm Dreh­mo­ment bie­ten­den 2,0-l-Vier­zy­lin­der­ben­zi­ner vor. Da­mit geht es in 6,4 be­zie­hungs­wei­se 6,1 Se­kun­den aus dem Stand auf Tem­po 100, bei 250 km/h wird je­weils elek­tro­nisch ab­ge­re­gelt.

Die Kraft wird über ein 6Gang-Schalt­ge­trie­be auf die Vor­der­rä­der über­tra­gen. Erst­mals kommt bei ei­nem Hy­un­dai ein Sport­fahr­werk zum Ein­satz. Die Kot­flü­gel sind sehr be­tont, 18-Zoll-Leicht­me­tall­fel­gen und Sport­sit­ze se­ri­en­mä­ßig an Bord und Au­ßen­spie­gel so­wie Schwel­ler in Schwarz la­ckiert. Zu Prei­sen äu­ßert sich Hy­un­dai noch nicht.

BILD: HYINDAI

Mar­kant: Der iC0N hat gro­ße Luft­ein­läs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.