Kanz$erin ei­ert in Die­se$de­bat­te her­um

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON RHSMUS BUCH­STEI­NER, BÜ­RO BER­LIN VON RHSMUS BUCH­STEI­NER, BÜ­RO BER­LIN

FRA­GE: Die Kan le­rin hat um Wahl­kamp tart am W he­nen e har e Kri­tik an en ut en e t Da i t hWa erau hre h len er! RES;H: Die Kri­tik wPr schPrf – dPs stimmt. Aber un­ter dem Strich bleibt es bei ei­nem Wei­ter so. Es feh­len kon­kre­te MPß­nPh­men für die 8,7 Mil­lio­nen Au­to­fPh­rer, die ei­nen Eu­ro-5und ei­nen Eu­ro-6Die­sel im Ver­trPu­en dPrPuf ge­kPuft hP­ben, dPss sie sPu­ber sind. DPzu hPt die KPnz­le­rin nichts ge­sPgt. FRA­GE: "ie hat ei­nen #ei­te ren Die el $ip el an ek n

i t un erkl%rt ie " t #are &p ate ei­en 'ein " hritt() RES;H: Sie ei­ert her­um. DPs ist nicht mehr Pls der Ver­such, über die Bun­des­tPgs­wPhl hin­weg­zu­kom­men. Der Au­to­mo­bil­in­dus­trie soll es er­mög­licht wer­den, mit Mi­ckey-Mou­se-Lö­sun­gen zu Pr­bei­ten. NPch Mei­nung Pl­ler Ex­per­ten sind rei­ne Soft­wP­re-Lö­sun­gen Un­sinn. Wir brPu­chen drin­gend ei­ne tech­ni­sche NPch­rüs­tung die­ser 8,7 Mil­lio­nen FPhr­zeu­ge, so dPss die­se die Eu­ro-6Grenz­wer­te ein­hPl­ten und von FPhr­ver­bo­ten be­freit sind. Je­der PPrk­sün­der wird mit deut­scher Gründ­lich­keit be­strPft. Ich ver­ste­he nicht, wie Au­to­kon­zer­ne mil­lio­nen­fPch be­trü­gen und vor­sätz­lich Kör­per­ver­let­zung be­trei­ben kön­nen – und der StPPt greift nicht durch. Recht und Ge­setz müs­sen ein­gehPl­ten wer­den. DP­für muss An­gelP Mer­kel sor­gen. FRA­GE: *at er Die el $ip el +ahr,er te nur n h #ahr

hein­li her ema ht! RES;H: Wo­durch? Wir strei­ten in 16 Ge­richts­ver­fPh­ren für sPu­be­re Luft und hP­ben bis­her Pl­le KlP­gen ge­won­nen. Die Ver­wPl­tungs­ge­rich­te in Düs­sel­dorf, Mün­chen und zu­letzt Stutt­gPrt hP­ben FPhr­ver­bo­te Pb An­fPng 2018 Pls un­um­gäng­lich be­zeich­net. Und dPs Ver­wPl­tungs­ge­richt in Stutt­gPrt hPt in sei­nem Ur­teil die Soft­wP­re-Up­dP­tes Pls „un­ge­eig­ne­te MPß­nPh­me“be­wer­tet. Die Be­schlüs­se des Die­sel­Gip­fels sind ei­ne Mo­gel­pP­ckung. Sie wer­den die Stick­stoff­di­oxid-Wer­te im Som­mer um mPximPl zwei Pro­zent, im Win­ter um null Pro­zent re­du­zie­ren. FRA­GE: Wa hal­ten "ie , n

en "-D . er­le un en r ei­ne / ut 0u te! RES;H: So sinn­voll ei­ne schnel­le­re Ent­wick­lung der E-Mo­bi­li­tät Puch ist, be­fürch­te ich, dPss die SPD die­se For­de­rung nPch der WPhl wie­der ein­kPs­siert, wenn sie dPzu die ent­spre­chen­de Pls Bit­te ge­tPrn­te An­wei­sung von VW oder Pn­de­ren Her­stel­lern er­hält.

Jür­gen Resch ist Ge­schäfts­füh­rer des Ver­eins „Deut­sche Um­welt­hil­fe“.

BILD: NIET­FELD

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.