Un­mo­ra­lisch

Nordwest-Zeitung - - MEINUNG - VON FRIE­DE­MANN DIEDERICHS, BÜ­RO WASHINGTON

Dass der Kern von Do­nald Trumps An­hän­gern aus Wei­ßen mitt­le­ren Al­ters aus vom Auf­schwung ver­ges­se­nen Ar­bei­ter-Re­gio­nen der USA so­wie Mit­glie­dern des rechts­ex­tre­men La­gers be­steht, ist nach sei­nem Wahl­sieg von Ana­lys­ten klar er­mit­telt wor­den. Dies er­klärt auch die wachs­wei­chen, zö­ger­li­chen Aus­sa­gen des US-Prä­si­den­ten nach den Un­ru­hen im Bun­des­staat Vir­gi­na. Trump ver­such­te da­bei un­glück­li­cher­wei­se, al­len Sei­ten ge­recht zu wer­den – was al­lein schon des­halb nicht funk­tio­nie­ren kann, weil sich hier Neo­na­zis und Ku Klux Klan-An­hän­ger so­wie le­gi­ti­me Ge­gen­de­mons­tran­ten ge­gen­über stan­den, de­nen man kei­ne ra­di­ka­le Ge­sin­nung un­ter­stel­len kann.

Be­stür­zend auch, dass der Prä­si­dent kei­ne Wor­te da­für fand, dass ein Au­to­fah­rer er­kenn­bar vor­sätz­lich De­mons­tran­ten aus dem lin­ken La­ger nie­der­mäh­te und da­bei ei­ne Frau tö­te­te. Trump sen­det da­mit in­di­rekt das fa­ta­le Si­gnal aus, dass er ir­gend­wie die An­wen­dung von Ge­walt ge­gen­über An­ders­den­ken­den als ge­sell­schafts­fä­hig an­sieht.

@ Den Au­tor er­rei­chen Sie un­ter fo­rum@in­fo­au­tor.de

Le­ser­zu­schrif­ten auch an: les­er­fo­rum@NWZ­me­di­en.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.