(ei­ne 'efahr durch er­neu­tes )och­was­ser

Beh@rden ge­ben Ent­war­nung

Nordwest-Zeitung - - NIEDERSACHSEN -

GOS­LAR/DPA – Trotz hef­ti­ger Re­gen­fäl­le zu Be­ginn des Wo­che­n­en­des müs­sen sich die Men­schen in Süd­ost­nie­der­sach­sen nicht auf ein er­neu­tes Hoch­was­ser ein­stel­len. In den Ober­läu­fen von Lei­ne und Oker so­wie an ih­ren Ne­ben­flüs­sen ent­span­ne sich die La­ge, teil­te der Lan­des­be­trieb für Was­ser­wirt­schaft, Küs­ten­und Na­tur­schutz (NLWKN) am Sonn­tag mit. In Braun­schweig wer­de vor­aus­sicht­lich noch nicht ein­mal Mel­de­stu­fe zwei er­reicht. Der Schei­tel­punkt der Lei­ne in Han­no­ver-Her­ren­hau­sen lag bei 4,91 Me­ter. Dort galt am Wo­che­n­en­de eben­so wie an der Fuh­se in Pei­ne kurz Mel­de­stu­fe drei.

Bei Mel­de­stu­fe zwei wer­den in der Re­gel land- und forst­wirt­schaft­li­che Flä­chen über­spült, teil­wei­se auch Stra­ßen, wie NLWKN-Spre­cher Achim Stolz sag­te. Das Aus­maß des Hoch­was­sers von En­de Ju­li im Süd­os­ten des Lan­des wer­de nicht er­reicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.