Ein­woh­ner­zahl steigt auf 82,8 Mil­lio­nen

In Nie­der­sach­sen le­ben 7,963 Mil­lio­nen Men­schen – Ein An­stieg um gut 17 000

Nordwest-Zeitung - - ACHRICHTE - VON MAT­THI­AS BRUNNERT UND EVA KRACZIK

Die Zu­wan­de­rung sorg­te für den An­stieg. Der Wan­de­rungs­über­schuss be­trug 405 000.

HAN­NO­VER – Die Zahl der Ein­woh­ner in Nie­der­sach­sen ist im ver­gan­ge­nen Jahr um gut 17 000 auf knapp 7,963 Mil­lio­nen ge­stie­gen. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Frei­tag mit­teil­te, ent­spricht dies ei­nem Zu­wachs von 0,2 Pro­zent.

Auch bun­des­weit ist die Zahl der in Deutsch­land le­ben­den Men­schen im ver­gan­ge­nen Jahr ge­ring­fü­gig ge­stie­gen. En­de 2017 leb­ten 82,8 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land, wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt am Frei­tag mit­teil­te. Das sei ein Zu­wachs von 0,3 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr, hieß es.

Den An­stieg füh­ren die Sta­tis­ti­ker aus­schließ­lich auf die Zu­wan­de­rung zu­rück: Im ver­gan­ge­nen Jahr wan­der­ten 405 000 Men­schen mehr zu als durch Ab­wan­de­rung ver­lo­ren gin­gen. Im Jahr 2016 hat­te der so­ge­nann­te Wan­de­rungs­über­schuss noch bei 500000 Men­schen ge­le­gen. Al­ler­dings star­ben 147000 Men­schen mehr als ge­bo­ren wur­den.

En­de des ver­gan­ge­nen Jah­res hat­ten rund 9,7 Pro­zent der in Deutsch­land le­ben­den Men­schen ei­nen aus­län­di­schen Pass – ein An­stieg um fünf Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jahr.

Die Be­völ­ke­rung mit deut­schem Pass sei im Ver­gleich zu 2016 um 0,3 Pro­zent zu­rück­ge­gan­gen. Der Aus­län­der­an­teil an der Ge­samt­be­völ­ke­rung er­höh­te sich von 11,2 auf 11,7 Pro­zent.

DPA-BILD: VON JUTRCZENKA

Fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) und SPDChe­fin Andrea Nah­les un­ter­hal­ten sich vor Be­ginn ei­ner Sit­zung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.