Chem­nitz: Tat­ver­däch­ti­ger be­strei­tet Be­tei­li­gung

Haft­prü­fung be­an­tragt

Nordwest-Zeitung - - ACHRICHTE -

CHEMNITZFEPD – Im Fall der töd­li­chen Mes­ser­at­ta­cke in Chem­nitz vom 26. Au­gust be­strei­tet min­des­tens ei­ner der Ver­däch­ti­gen sei­ne Be­tei­li­gung an der Tat. Die An­wäl­te der bei­den be­schul­dig­ten Asyl­be­wer­ber, You­sif A. aus dem Irak und Alaa S. aus Sy­ri­en, ha­ben bei der Chem­nit­zer Staats­an­walt­schaft An­trä­ge auf Haft­prü­fung ein­ge­reicht, wie Ober­staats­an­wäl­tin In­grid Burg­hart sag­te.

You­sif A.s Ber­li­ner An­walt Ul­rich Dost-Ro­xin stell­te den An­trag be­reits am Mon­tag. Kei­nes der Be­weis­mit­tel „be­las­tet mei­nen Man­dan­ten, sich an dem ver­meint­li­chen Tö­tungs­de­likt be­tei­ligt zu ha­ben“, schrieb Dost-Ro­xin wei­ter. Dies ha­be sei­ne ju­ris­ti­sche Prü­fung der in den Er­mitt­lungs­ak­ten vor­lie­gen­den Be­weis­mit­tel er­ge­ben. Ein Fort­be­ste­hen der Un­ter­su­chungs­haft hal­te er für rechts­wid­rig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.