Geld an­le­gen mit Fonds

Ex­per­ten be­ant­wor­ten Fra­gen zum Ver­mö­gens­auf­bau.

NWZ (Göppinger Kreisnachrichten) - - WIRTSCHAFT -

Ulm. Fast die Hälf­te ih­res Gel­des ha­ben die Bun­des­bür­ger auf Spar­bü­chern, Ta­ges- und Fest­geld­kon­ten oder gar zu Hau­se zu lie­gen. Zin­sen sind da­mit nicht zu ma­chen. Und mit dem The­ma Fonds­an­la­ge tun sich die Deut­schen auch wei­ter­hin schwer. Wie geht man vor, um lang­fris­tig Geld zu ver­die­nen? Wie be­geg­net man dem Auf und Ab des Bör­sen­ge­sche­hens? Sind Fonds als Ren­ten­auf­bes­se­rung nicht zu ris­kant? Was ist Ein­stei­gern zu emp­feh­len?

Die­se und an­de­re Fra­gen be­ant­wor­ten am Don­ners­tag, 15. März, von 15 bis 17 Uhr, Pe­ter Klipp von der Stif­tung Wa­ren­test/ Fi­nanz­test (0800/0731/156-30) so­wie Frank Schön­dorf und Mar­co Hepp vom deut­schen Fonds­ver­band BVI un­ter 0800/0731/15602. Der An­ruf ist kos­ten­los.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.