10 Mil­lio­nen für Mül­ler

Die Re­kord­er­geb­nis­se des Kon­zerns zah­len sich auch für den Chef aus.

NWZ (Göppinger Kreisnachrichten) - - WIRTSCHAFT -

Das Re­kord­er­geb­nis von Volks­wa­gen im ver­gan­ge­nen Jahr zahlt sich für Kon­zern­chef Mat­thi­as Mül­ler aus: Der Vor­stands­vor­sit­zen­de be­kommt ei­ne Ver­gü­tung in Hö­he von 10,1 Mio. € für 2017, wie aus dem Ge­schäfts­be­richt her­vor­geht. Ein Plus von fast 40 Pro­zent. Ins­ge­samt zahl­te VW den zehn Vor­stands­mit­glie­dern Ver­gü­tun­gen in Hö­he von knapp 50,3 Mio. €.

Volks­wa­gen hat­te im ver­gan­ge­nen Jahr mit 10,7 Mio. Fahr­zeu­gen so vie­le wie nie aus­ge­lie­fert. Der Um­satz stieg ge­gen­über 2016 um mehr als 6 Pro­zent auf knapp 231 Mrd. €, der Ge­winn um mehr als das Dop­pel­te von rund 5 Mrd. auf über 11 Mrd. €.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.