Wöl­fin ge­tö­tet und in See ver­senkt

Wild­tier­schüt­zer fahn­den nach ei­nem Un­be­kann­ten, der das Raub­tier er­schos­sen ha­ben soll.

NWZ (Göppinger Kreisnachrichten) - - BLICK IN DIE WELT -

Ei­ne jun­ge Wöl­fin ist in Sach­sen ge­tö­tet und ihr Ka­da­ver mit ei­nem Be­ton­ge­wicht in ei­nem See ver­senkt wor­den. Der Ver­ein Wolfs­schutz-deutsch­land hat jetzt die Be­loh­nung für Hin­wei­se, die zum Tä­ter füh­ren, von 7000 auf 10 000 Eu­ro er­höht.

Den Ka­da­ver hat­ten Pas­san­ten im Ju­ni am Ufer des Ta­ge­bau­see Mort­ka ge­fun­den. Ei­ne Un­ter­su­chung im In­sti­tut für Zoo- und Wild­tier­for­schung in Berlin er­gab dem Kon­takt­bü­ro „Wöl­fe in Sach­sen“zu­fol­ge, dass die ein­jäh­ri­ge Wöl­fin mit Schüs­sen ge­tö­tet wor­den war. An­schlie­ßend sei sie mit ei­nem Strick um den Bauch, an des­sen an­de­rem En­de ein Be­ton­ge­wicht be­fes­tigt war, in dem See ver­senkt wor­den.

Wöl­fe sind nach Eu-recht und dem Bun­des­na­tur­schutz­ge­setz ge­schützt. Ih­re un­er­laub­te Tö­tung ist ei­ne Straf­tat.

Seit 1990 sind in Deutsch­land min­des­tens 35 Wöl­fe il­le­gal ge­tö­tet wor­den, min­des­tens 188 star­ben bei Ver­kehrs­un­fäl­len. Das geht aus den Da­ten der Do­ku­men­ta­ti­ons­und Be­ra­tungs­stel­le des Bun­des zum The­ma Wolf (DBBW) her­vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.