Wolfs­ru­del-Vi­deo ver­brei­tet

Caf­fier for­dert Ab­schuss­re­geln für Wöl­fe / Noch nie so vie­le Tie­re ge­ris­sen

Ostsee Zeitung - - MECKLENBURG−VORPOMMERN - El­ke Eh­lers/dpa

Ros­tock. Ein spek­ta­ku­lä­res Vi­deo mit ei­nem Wolfs­ru­del kur­siert un­ter Jä­gern in MV: Vor al­lem im Raum Ros­tock wird der Clip mas­siv ver­brei­tet – oft mit dem Orts­zu­satz „Ros­to­cker Hei­de“. Zu se­hen ist ein Ru­del Wöl­fe mit min­des­tens sechs Tie­ren, die über ei­nen Wald­weg ja­gen. Die ur­sprüng­li­che Qu­el­le des Vi­de­os ist al­ler­dings nicht iden­ti­fi­zier­bar. In ver­schie­de­nen Fo­ren im In­ter­net wird das Vi­deo auch Cott­bus und Els­ter­wer­da zu­ge­ord­net.

Der Lei­ter des Ros­to­cker Stadt­forst­am­tes, Jörg Har­muth, ist über­zeugt: „Das ist de­fi­ni­tiv kein Hoch­sitz bei uns und da bin ich mir si­cher, auch nicht bei un­se­ren Nach­barn.“Har­muth geht aber da­von aus, dass in der Ros­to­cker Hei­de, im Gel­ben­san­der Forst und bis zum Darß­wald Wöl­fe le­ben.

Meck­len­bur­ger Jä­ger hat­ten jüngst in der Nä­he der Ros­to­cker Hei­de mehr­fach Wolfs­spu­ren ge­fun­den. So hat ein Jagd­päch­ter im Au­gust bei Klos­ter Wulfs­ha­gen be­ob­ach­tet, wie ein Wolf ein Reh­kitz ge­ris­sen hat. An­fang Au­gust hat­te es auf ei­ner Wei­de bei Blan­ken­ha­gen ei­nen Wolfs­an­griff auf ei­ne Schaf­her­de ge­ge­ben, bei dem 15 Scha­fe ge­ris­sen und zehn wei­te­re Tie­re ver­letzt wur­den. Die Weid­män­ner schluss­fol­gern dar­aus, dass sich in der Re­gi­on Ros­tock ein Wolfs­ru­del an­ge­sie­delt hat.

Bis zu fünf Ru­del mit ins­ge­samt 30 bis 40 Wöl­fen le­ben der­zeit in MV. Wie das Agrar­mi­nis­te­ri­um ges­tern mit­teil­te, wur­den 2018 in MV be­reits mehr als 140Scha­fe, Rin­der und an­de­re Nutz­tie­re von Wöl­fen ge­ris­sen – so vie­le wie noch nie. In­nen­mi­nis­ter Lo­renz Caf­fier (CDU) for­der­te am Ran­de ei­ner Ver­an­stal­tung in Löck­nitz jüngst Ab­schuss­re­geln für Wöl­fe.

In­des hat die EU-Kom­mis­si­on ent­schie­den, dass Bau­ern künf­tig In­ves­ti­tio­nen zum Schutz vor Wöl­fen zu 100 Pro­zent vom Land fi­nan­ziert be­kom­men. Bis­her wa­ren es 80 Pro­zent. Um­welt­mi­nis­ter Till Back­haus (SPD) sag­te, die Rück­kehr des Wol­fes sei ein gro­ßer ar­ten­po­li­ti­scher Er­folg. Er äu­ßer­te sich zu­ver­sicht­lich, dass die Ent­schei­dung der EU-Kom­mis­si­on bei­tra­gen wird, Wolfs­kri­ti­ker und -freun­de ein Stück nä­her zu­sam­men­zu­brin­gen und mehr Ak­zep­tanz für den Wolf zu schaf­fen.

FO­TO: DPA

Bis zu fünf Wolfs­ru­del le­ben nach jüngs­ten An­ga­ben in MV. Das sind of­fi­zi­ell 30 bis 40 Tie­re.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.