Steu­er­ein­nah­men der Ge­mein­den stei­gen

Ostsee Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Schwe­rin. Die Ein­nah­men der Ge­mein­den aus Grund- und Ge­wer­be­steu­er­ha­ben­sichinMVdas ach­teJah­rinFol­ge­er­höht.Siel­a­gen2017bei­ins­ge­sam­t703Mil­lio­nen Eu­ro, wie das Sta­tis­tik­amt am Frei­tag mit­teil­te. Seit 2010 stie­gen die Net­to-Ge­wer­be­steu­er­ein­nah­men dem­nach ste­tig an. Mit

509,7 Mil­lio­nen Eu­ro er­ziel­ten die Städ­te und Ge­mein­den im vo­ri­gen Jahr 8,6 Pro­zent hö­he­re Ein­nah­men als 2016 mit 469,2 Mil­lio­nen Eu­ro. Der He­be­satz für die Ge­wer­be­steu­er, den je­de Kom­mu­ne selbst fest­legt, lag bei durch­schnitt­lich 377 Pro­zent. Das wa­ren 8Punk­te­mehrals2016.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.