Gu­ter Kom­pro­miss

Ostsee Zeitung - - WIRTSCHAFT - Von Andre­as Mey­er

Ros­tock wächst – und Ros­tock wird wei­ter wach­sen. Die Stadt braucht drin­gend Flä­chen. Für neue Woh­nun­gen und neue Ge­wer­be­stand­or­te. Denn schließ­lich brau­chen die neu­en Ein­woh­ner auch Ar­beits­plät­ze. Die Klein­gärt­ner wer­den – so schmerz­lich es auch für je­den ein­zel­nen Be­trof­fe­nen ist – ih­ren Bei­trag leis­ten müs­sen. Sie wer­den gan­ze An­la­gen auf­ge­ben müs­sen. Zum Woh­le der ge­sam­ten Han­se­stadt. Da­für neue Flä­chen zu schaf­fen – Aus­gleichs­flä­chen – macht we­nig Sinn. Denn sol­che Flä­chen gibt es ja ge­ra­de auch nicht. Das An­ge­bot des Gar­ten­ver­ban­des macht da­her für al­le Sei­ten Sinn: Die

Stadt kann sich mit ei­nem „Klein­gar­ten­fonds“qua­si frei­kau­fen, die Ver­ei­ne pro­fi­tie­ren von den Mit­teln und kön­nen al­te Par­zel­len wie­der schick ma­chen. Die Bür­ger­schaft wä­re gut be­ra­ten, die­ser Idee zu fol­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.