Reu­ßi­scher Frie­dens­zug weiht Fah­ne ein

Auf­bruch des Trupps zum Nord­wald-Spek­ta­ku­lum un­ter dem Mot­to „Brot und Spie­le“. Zwi­schen­halt in Ro­da­cher­brunn.

Ostthüringer Zeitung (Bad Lobenstein) - - Anzeigen Für Bad Lobenstein -

zum Nord­wald-Spek­ta­ku­lum ein­ge­la­den – je­des Jahr un­ter ei­nem an­de­ren Mot­to. Die­ses Jahr lau­tet das The­ma „Brot und Spie­le“.

Aber von Bad Lo­ben­stein bis n h Nord­hal­ben ist es ein lanWeg. Nach­dem die Fah­ne Reu­ßen­zu­ges fei­er­lich gesn ge­weiht wur­de, mach­te sich Zug auf nach Ro­da­chernn – dem Zwi­schen­la­ger. Ge­schutz stellt da­bei die Ti­ten­dor­fer Feu­er­wehr.

ei­nes Fest in da­cher­brunn

Stre­cke führ­te über den glitz­berg. Nach­mit­tags tra­fen Teil­neh­mer des Mar­sches in da­cher­brunn ein. Dort stand Fest­zelt. Zu dem klei­nen t vor der gro­ßen Ver­an­stalg in Nord­hal­ben war je­dernn ein­ge­la­den. uch Bad Lo­ben­steins Bür­meis­ter Tho­mas Wei­gelt rtei­los) hat­te bei der Fah­nen­he be­kun­det, dass er sich das er in Ro­da­cher­brunn nicht ge­hen las­sen wol­le. Die up­pe „Orx“und ein Feu­er­lu­cker un­ter­hiel­ten am end die Gäs­te. Da­zu gab es Schwein am Spieß.

Heu­te zieht der Reu­ßi­sche pp um 11 Uhr wei­ter nach rd­hal­ben. Aber nicht auf der Stra­ße, ge­nutzt wer­den Wald­we­ge.

Pe­ter Stöhr (l.) über­nahm als Haupt­mann wie­der die Füh­rung und die Wei­hung der Fah­ne auf dem Bad Lo­ben­stei­ner Markt­platz. Das Ge­leit des Trupps über­nahm die Tit­schen­dor­fer Feu­er­wehr (Bild links oben). Fo­tos: So­phie Fili­pi­ak

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.