Tro­phäe hat Eh­ren­platz im Wohn­zim­mer

Der Bür­ger­be­am­te Tho­mas Mül­ler über sein Jahr als Held und das, was für ihn Hel­den aus­macht

Ostthüringer Zeitung (Gera) - - Trotz -

sind sehr streng. Wir ha­ben es aber hin­be­kom­men. Ein Groß­teil ging als Spen­de an den Ver­ein Wüs­ten­hai­ner Of­f­roadC­r­ew, bei dem ich im Vor­stand bin. Da­von ha­ben wir fünf fern­ge­steu­er­te Au­tos an­ge­schafft. Bei den vie­len Ver­an­stal­tun­gen, bei de­nen wir ein­ge­la­den sind, kön­nen da­mit nun die Kin­der fah­ren. In der Weih­nachts­zeit will ich den Rest des Gel­des für ei­nen gu­ten Zweck spen­den.

Sie hat­ten schon mal an­ge­deu­tet, dass Sie jetzt noch ziem­lich ge­nau ein Jahr als Bür­ger­be­am­ter un­ter­wegs sind...

Ja, ein Jahr und de­fi­ni­tiv kei­ne Ver­län­ge­rung. Auch, wenn ich na­tür­lich nicht ver­schwin­de, son­dern auf je­den Fall ge­sell­schaft­lich en­ga­giert blei­be.

Wie sieht es denn mit „Hel­den­nach­wuchs“in Ih­rer Funk­ti­on als Bür­ger­be­am­ter aus?

Nun, die Su­che nach ei­nem Nach­fol­ger läuft noch. Ich müss­te und möch­te den­je­ni­gen ja schon auch noch ein­ar­bei­ten. Das ist eben kei­ne Auf­ga­be mit kla­rem Di­enst­be­ginn und Di­enst­schluss, son­dern ver­langt viel per­sön­li­chen Ein­satz.

Blei­ben wir beim „Hel­den­nach­wuchs“: Wir star­ten die nächs­te Run­de „Held der Her­zen“. Was macht für Sie ei­nen Hel­den aus?

Egal, ob Ar­beit, Woh­nen oder Frei­zeit, ein Held fällt zum ei­nen nicht ne­ga­tiv auf, vor al­lem aber ist er ge­willt zu un­ter­stüt­zen und zu hel­fen, wenn ihn je­mand fragt. Er oder sie wim­melt nicht ab, auch wenn die Zeit ge­ra­de knapp ist, son­dern sagt: „Wir fin­den ei­ne Lö­sung.“

Wen wür­den Sie denn für den Preis no­mi­nie­ren?

Ich bin der Mei­nung, Syl­via Bu­chert vom Ju­gend­club CM in Bieblach-Ost hät­te es ver­dient. Was sie dort be­wegt hat, ist Wahn­sinn, sie ko­or­di­niert das mit ei­ner Pro­fes­sio­na­li­tät, hat Ru­he rein­ge­bracht. Es gibt ja im­mer noch ei­nen ho­hen An­teil von Mi­gran­ten, sie hat es ge­schafft, den Trend zu stop­pen, dass des­halb ein­hei­mi­sche Ju­gend­li­che weg blei­ben.

Bür­ger­be­am­ter Tho­mas Mül­ler ist am­tie­ren­der „Held der Her­zen“. Am . Ok­to­ber wird der be­lieb­te Po­li­zist üb­ri­gens  Jah­re alt. Fo­to: Mar­cel Hil­bert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.