West­bal­kan

Ostthüringer Zeitung (Greiz) - - Politik -

Ber­lin. „West­bal­kan“ist ein po­li­ti­scher Sam­mel­be­griff für Al­ba­ni­en und die Nach­fol­ge­staa­ten Ju­go­sla­wi­ens un­ter Aus­schluss je­ner Staa­ten, die der EU bei­ge­tre­ten sind. Da­her wer­den seit 2004 Slo­we­ni­en und seit 2013 Kroa­ti­en nicht mehr zum „West­bal­kan“ge­zählt. Der Be­griff wur­de 1998 als Ter­mi­nus tech­ni­cus in den Sprach­ge­brauch der EU ein­ge­führt und soll­te die­je­ni­gen süd­ost­eu­ro­päi­schen Staa­ten be­zeich­nen, die nach dem Bei­tritt Ru­mä­ni­ens und Bul­ga­ri­ens das nächs­te stra­te­gi­sche Er­wei­te­rungs­ziel der EU dar­stel­len. Der Sam­mel­be­griff soll­te kurz, prä­gnant und neu­tral sein. Trotz die­ser In­ten­ti­on ist er um­strit­ten, was in den teil­wei­se ne­ga­ti­ven Kon­no­ta­tio­nen des Be­griffs „Bal­kan“be­grün­det ist. (red)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.