Kunst aus Salz­teig, Schrott, Melk­fett, Pa­pier

Sechs Stu­den­ten von der Kunst­hoch­schu­le Burg Gie­bi­chen­stein Hal­le stel­len im Jena­er Kunst­ver­ein aus

Ostthüringer Zeitung (Greiz) - - Kultur & Freizeit -

Tho­mas Mül­ler in sei­ner Rei­he Ma­te­ri­al Art. Ihm ge­he es we­ni­ger um Form, wie der jun­ge Künst­ler er­klärt, als viel­mehr um ei­nen Zu­stand, der auch nicht ab­ge­schlos­sen ist und um die Kom­bi­na­ti­on schein­bar in­kom­pa­ti­bler Ma­te­ria­li­en.

Als Schnitt­stel­le zwi­schen Bild und Ob­jekt und als Be­schäf­ti­gung mit dem Raum ge­ne­rell ver­steht Le­na Schirr­meis­ter ihr fast zwei mal zwei Me­ter gro­ßes und im­po­san­tes Werk „Pro­zess Nr. 2“aus Holz, Ar­mie­rungs­git­ter, Pa­pier und Zell­leim. Sie spielt mit ver­schie­de­nen Ebe­nen und schickt den Be­trach­ter auf ei­ne klei­ne Ent­de­ckungs­rei­se.

Ja­na Lo­renz hat ne­ben zwei Ge­mäl­den eben­falls ei­ne mit 2,15 Me­tern recht im­po­san­te und zu­gleich fra­gi­le Fi­gur aus Stoff, Stahl und Garn nach Je­na ge­bracht. „Ich ver­su­che her­aus­zu­fin­den, wie weit man Fi­gür­li­ches re­du­zie­ren kann, oh­ne ei­ne Auf­lö­sung der Form zu ris­kie­ren “, er­zählt die Stu­den­tin.

Über­grei­fend in den ver­schie­de­nen Me­di­en und sehr spon­tan ar­bei­tet wie­der­um Julius An­ger. Zum ei­nen stellt er in Je­na drei klei­ne Fahr­zeu­ge aus Me­tall und Klein­tei­len aus, die sein Ate­lier her­gibt. Zum an­de­ren zeigt er mit sei­nen Ge­mäl­den – Öl, Lack, Acryl und Tex­til auf Lein­wand – noch ei­ne gan­ze an­de­re ex­pe­ri­men­tier­freu­di­ge Sei­te. Drei mal an­dert­halb Me­ter groß sind die bei­den Ar­bei­ten von Vik­tor Pe­trov, ge­fer­tigt aus Koh­le­pa­pier auf Fa­b­ria­no­pa­pier.

Die Aus­stel­lung wird heu­te Abend, 19 Uhr er­öff­net. Die Künst­ler sind an­we­send. An­schlie­ßend legt DJ Ka­pa­zi­ti­ver Blind­wi­der­stand auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.