70 Mil­lio­nen ge­setz­lich kran­ken­ver­si­chert

Ostthüringer Zeitung (Jena) - - Thüringen -

Rund 70 Mil­lio­nen Men­schen sind in der ge­setz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung Deutsch­lands ver­si­chert. Sie zah­len jähr­lich Bei­trä­ge von et­wa 200 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Es gibt ak­tu­ell 110 ver­schie­de­ne ge­setz­li­che Kran­ken­kas­sen. Im Jahr 2000 wa­ren es noch 420, im Jahr 1990 so­gar 1147. Für al­le ge­setz­lich ver­si­cher­ten Ar­beit­neh­mer gilt ein ein­heit­li­cher Bei­trags­satz von 14,6 Pro­zent des so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Brut­to­ver­diens­tes. Die Ar­beit­ge­ber zah­len da­von die Hälf­te. Kas­sen, die mit dem all­ge­mei­nen Bei­trags­satz nicht aus­kom­men, müs­sen von ih­ren Mit­glie­dern ei­nen Zu­satz­bei­trag er­he­ben.

Den Zu­satz­bei­trag be­zah­len die Ver­si­cher­ten al­lein. Im Ko­ali­ti­ons­ver­trag ei­ner mög­li­chen schwarz-ro­ten Bun­des­re­gie­rung ist fi­xiert, dass auch hier die pa­ri­tä­ti­sche Fi­nan­zie­rung ein­ge­führt wer­den soll. Das wür­de Ar­beit­neh­mer et­was ent­las­ten und Un­ter­neh­men be­las­ten.

Bun­des­weit tä­ti­ge Kas­sen wer­den vom Bun­des­ver­si­che­rungs­amt kon­trol­liert. Bei der de­zen­tral or­ga­ni­sier­ten AOK sind die Län­der zu­stän­dig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.