Zei­t­rei­se mit Gän­se­haut-Fee­ling

Die „Pink Floyd Ex­hi­bi­ti­on“lässt in Dort­mund jahr­zehn­te­lan­ge Band­ge­schich­te wie­der­auf­le­ben

Ostthüringer Zeitung (Rudolstadt) - - Kultur & Freizeit -

Dort­mund. Ein­mal back­s­tage mit Ro­ger Wa­ters ei­ne ent­spann­te Par­tie Back­gam­mon spie­len oder dem jun­gen Da­vid Gil­mour beim kon­zen­trier­ten Gi­tar­re-Üben lau­schen. In „The Pink Floyd Ex­hi­bi­ti­on – Their Mor­tal Re­mains“im Dort­mun­der U kom­men Fans der le­gen­dä­ren Band ganz na­he. Fo­tos, Kon­zert­vi­de­os, ein­ge­spiel­te Songs, pri­va­te No­tiz­bü­cher, Ori­gi­nal­in­stru­men­te und ak­tu­el­le In­ter­view-Clips mit den Mu­si­kern ma­chen das mög­lich.

Nick Ma­son, Grün­dungs­mit­glied und als Drum­mer jahr­zehn­te­lang takt­an­ge­bend, hat ak­tiv an der Schau mit­ge­wirkt. „Das hier ist Teil mei­nes Le­bens. Ja, si­cher. Die Aus­stel­lung deckt 50 Jah­re mei­nes künst­le­ri­schen Ar­bei­tens ab“, sagt der 74-Jäh­ri­ge. Die Kon­zep­ti­on: Der Be­su­cher wan­delt chro­no­lo­gisch ent­lang der Al­ben durch die Band-Ge­schich­te. Ab Grün­dung 1965. Kein Al­bum fehlt. Al­le Kon­zer­te sind ver­tre­ten. Mit „The Gates of Dawn“(1967) be­ginnt die mul­ti­me­dia­le Run­de, die bis zu „The End­less Ri­ver“von 2014 reicht. Da­zwi­schen lie­gen 350 Ex­po­na­te: Schlag­zeug und Drum­sticks von Nick Ma­son oder E-Gi­tar­ren und ei­ne elek­tro­ni­sche Man­do­li­ne von Gil­mour.

Was wie ei­ne alt­mo­di­sche Kör­per­waa­ge aus­sieht, ent­puppt sich als ein in den 1970ern sel­te­ner, da­mals sau­teu­rer Syn­the­si­zer Hi-Fli. Da­mit ver­än­der­te Gil­mour Stim­men, Gi­tar­ren­und Or­gel­klän­ge – für die da­ma­li­ge Zeit völ­lig schräg. Zu hö­ren in „The Dark Si­de Oft The Moon“(1973), rund 45 Mil­lio­nen Mal ver­kauft. Die Fans ge­hen mit „Wish You We­re He­re“(1975) und un­ver­öf­fent­lich­ten Kon­zert­auf­nah­men im Ohr durch die Gän­ge, bli­cken zu­rück auf die Er­folgs­jah­re der lang­haa­ri­gen schlack­si­gen Re­bel­len. Ori­gi­nal­tei­le aus auf­wen­di­gen Büh­nen­shows sind mit von der Par­tie oder auch Bass­gi­tar­ren von Ro­gers Wa­ters, mit dem er „The Wall“spiel­te. Eben­so aus­ge­stellt: Sei­ne hand­ge­schrie­be­nen Kon­zep­te und Text­skiz­zen für das Rock­spek­ta­kel. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.