Tra­di­ti­ons­rei­che Schuh­pro­duk­ti­on mit wech­sel­vol­ler Ge­schich­te

Bei Turm-Schuh in der Neu­stadt be­kom­men Be­su­cher Ein­bli­cke in die heu­ti­gen Fer­ti­gungs­pro­zes­se

Ostthüringer Zeitung (Schleiz) - - Oberland - Von Pe­ter Ha­gen

Bad Lo­ben­stein. Wenn es ei­nen tra­di­ti­ons­rei­chen Hand­werks­be­trieb in Bad Lo­ben­stein gibt, dann zählt zwei­fel­los die Tur­mSchuh Gm­bH in der Neu­stadt da­zu. Ein Jahr nach Kriegs­en­de hat­te die so­wje­ti­sche Kom­man­dan­tur Schleiz 1946 die Be­triebs­ge­neh­mi­gung für die Pro­duk­ti­on von Schu­hen er­teilt.

Da­mals wur­de in der Post­stra­ße im Ge­bäu­de der spä­te­ren Me­tall­wa­ren­fa­brik (Me­wa), das in­zwi­schen ab­ge­ris­sen ist, die Schuh­pro­duk­ti­on ge­star­tet. Seit­her ist viel ge­sche­hen. Mit dem po­li­ti­schen Um­bruch 1989 be­gann im Jahr 1991 die Zu­sam­men­ar­beit mit der Fir­ma Bir­ken­stock – ei­ner „Schuh­ma­cher­dy­nas­tie“, de­ren An­fän­ge ins Jahr 1774 zu­rück­rei­chen, als ein Schuh­ma­cher­meis­ter Jo­hann Adam Bir­ken­stock im hes­si­schen Ort Lan­gen-Bergheim er­wähnt wird. Seit 1993 ist Tur­mSchuh pri­va­ti­siert. Am 8. Ju­ni 1998 war in der Neu­stadt das ein­mil­li­ons­te Paar Schu­he nach der Wen­de pro­du­ziert wor­den, am 3. No­vem­ber 2004 folg­te das zwei­mil­li­ons­te Paar.

Wenn Ge­schäfts­füh­rer Jür­gen Schal­ler zur „Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaft“Be­su­cher durch die Turm-Schuh-Pro­duk­ti­ons­hal­le führt, wird er viel aus der His­to­rie be­rich­ten kön­nen, denn zeit­le­bens ist er mit der Schuh­fa­brik ver­bun­den und fühlt sich auch heu­te noch, ob­wohl längst im of­fi­zi­el­len Ren­ten­al­ter, für den Be­trieb ver­ant­wort­lich.

„Wir wer­den beim Rund­gang un­se­re Fer­ti­gung zei­gen“, kün­digt Jür­gen Schal­ler an. Da­bei wer­de es hand­werk­li­che Vor­füh­run­gen ge­ben wie das Stan­zen, Nä­hen, Flech­ten und Ein­leis­ten als die ty­pi­schen Ar­beits­gän­ge bei der Schuh­pro­duk­ti­on.

„Wer In­ter­es­se hat, kann sich bei uns selbst Schlüs­sel­an­hän­ger aus Elch-Le­der stan­zen und als Er­in­ne­rung mit­neh­men“, freut sich Jür­gen Schal­ler auf die Be­su­cher. Er emp­fiehlt, ab 14.30 Uhr im Ab­stand von ei­ner St­un­de die Schuh­fa­brik zu be­su­chen, um sich den Be­triebs­rund­gän­gen an­zu­schlie­ßen.

Den Gäs­ten soll es zu­dem er­mög­licht wer­den, ei­nen Blick in die al­te Schus­ter­werk­statt zu wer­fen. Da wird al­so Ge­schich­te le­ben­dig.

Ein Jahr­zehn­te al­ter Blick in die Schuh­fa­brik. Wie die Fer­ti­gungs­an­la­gen heu­te bei Tur­mSchuh aus­se­hen, kön­nen Be­su­cher zur „Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaft“am nächs­ten Frei­tag per­sön­lich er­fah­ren. Fo­to: OTZ/Ar­chiv

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.