Ge­mein­sam ge­stal­ten

Ostthüringer Zeitung (Schmölln) - - Lokales - Ja­na Bo­rath über Fi­nanz­lü­cken und gu­te Si­gna­le

Gu­ter Rat ist mal wie­der teu­er in Gößnitz, weil der Haus­halt 2018 nicht rund zu be­kom­men ist. Die Lü­cke klafft im Ver­wal­tungs­etat, wird die nicht ge­schlos­sen, droht Still­stand in der Plei­ße­stadt. So­weit kam es bis da­to noch nie. Doch das Lö­cher­stop­fen be­rei­tet der Stadt­ver­wal­tung Jahr für Jahr im­mer grö­ße­re Mü­he und kos­tet Kraft. Er­leich­te­rung in fi­nan­zi­el­ler Hin­sicht, die sich man­cher in Gößnitz von der Fu­si­on mit der fi­nanz­star­ken Nach­bar­stadt Sch­m­ölln er­hoff­te, tritt nicht ein. Die Mehr­heit der Plei­ße­städ­ter will po­li­tisch ei­gen­stän­dig blei­ben. Die Ent­schei­dung fiel im Sep­tem­ber. Zur Ei­gen­stän­dig­keit da­zu ge­hört es jetzt, dass Ver­wal­tung und Stadt­rat ge­mein­sam über­le­gen, wie die Kom­mu­ne mit ih­ren Ein­nah­men aus­kom­men kann, oh­ne dass die Le­bens­qua­li­tät sinkt. Le­bens­qua­li­tät ma­chen in ers­ter Li­nie so ge­nann­te „frei­wil­li­ge Leis­tun­gen“aus: Frei­bad­be­trieb, Mu­se­um, Bi­b­lio­thek ge­hö­ren un­ter an­de­rem da­zu. In die­sem Jahr steht auch noch ei­ne gro­ße Ju­bi­lä­ums­fei­er an: 300 Jah­re Stadt­recht und 765 Jah­re ur­kund­li­che Erst­erwäh­nung ste­hen für Gößnitz im Ka­len­der. Es wä­re eben­falls ein gu­tes Si­gnal, wenn vie­le Ein­woh­ner der Stadt tat­kräf­tig da­zu bei­tra­gen, dass ge­ra­de die­ses Fest ge­lingt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.