Gut­ach­ter: An­ge­klag­tem fehlt Mit­ge­fühl

Va­ter soll ei­ge­ne Kin­der ge­tö­tet ha­ben

Ostthüringer Zeitung (Stadtroda) - - Thüringen -

Er­furt. Im Pro­zess ge­gen ei­nen 28-jäh­ri­gen Va­ter we­gen Mor­des an zwei sei­ner Kin­der hat ein Gut­ach­ter dem An­ge­klag­ten ei­nen deut­li­chen Man­gel an Mit­ge­fühl be­schei­nigt. „Er zeigt kaum ein Zei­chen von Em­pa­thie, al­so ge­fühls­mä­ßi­gen Mit­schwin­gun­gen für an­de­re“, sag­te der Gut­ach­ter am Don­ners­tag vor dem Land­ge­richt Er­furt. Oh­ne emo­tio­na­le Re­gung ha­be ihn der An­ge­klag­te in ei­nem Ge­spräch bei­spiels­wei­se bei der Stich­zahl, mit de­nen er sei­ne Kin­der ge­tö­tet ha­be, nach oben kor­ri­giert. Vor­aus­set­zun­gen für ei­ne Un­ter­brin­gung in ei­ner psych­ia­tri­schen Kli­nik oder ei­ne ver­min­der­te Schuld­fä­hig­keit ha­be er in sei­nen Ge­sprä­chen mit dem Mann aber nicht fest­stel­len kön­nen, sag­te der Gut­ach­ter.

Der Va­ter hat be­reits ge­stan­den, sei­ne bei­den da­mals elf Mo­na­te und vier Jah­re al­ten Söh­ne am 15. Ju­ni 2017 mit ei­nem Kü­chen­mes­ser ge­tö­tet zu ha­ben. Auch auf sei­nen drei­jäh­ri­gen Sohn soll er ein­ge­sto­chen ha­ben – die­ser über­leb­te schwer ver­letzt. Zwei Ta­ge zu­vor soll der Mann sei­ne Frau kran­ken­haus­reif ge­prü­gelt ha­ben. Die Kin­der wa­ren an­schlie­ßend al­lein bei ihm ge­blie­ben.

Der An­ge­klag­te sei pa­tho­lo­gisch ei­fer­süch­tig und ha­be ei­ne An­pas­sungs­stö­rung, so die Ein­schät­zung des Psy­cho­lo­gen. Aus psych­ia­tri­scher Sicht sei­en die Pro­ble­me so aus­ge­prägt, dass sie die Steue­run­gen des Ver­hal­tens be­ein­träch­ti­gen kön­nen.

Der An­ge­klag­te gab an, sei­ner­zeit ver­zwei­felt und hilf­los ge­we­sen zu sein. Er ha­be mit der Tat den Kin­dern ei­ne Zu­kunft oh­ne El­tern bei frem­den Men­schen er­spa­ren wol­len. Er ha­be ge­glaubt, dass sich sei­ne Ehe­frau auf­grund ei­ner Er­kran­kung nach sei­nem Tod nicht um die Kin­dern hät­te küm­mern kön­nen. Der An­ge­klag­te gilt als selbst­mord­ge­fähr­det. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.