Ost­thü­rin­gen kom­pakt

Ostthüringer Zeitung (Zeulenroda-Triebes) - - Thüringen -

Möd­la­re­uth gren­zen­los“pro­tes­tiert ge­gen AfD

Möd­la­re­uth/Schleiz. Die Kund­ge­bung der AfD Ost­thü­rin­gen am Sonn­tag im 40-See­len-Dorf Möd­la­re­uth zieht auch zwei Ge­gen­de­mons­tra­tio­nen nach sich. Wäh­rend die AfD nach An­ga­ben des Land­rats­am­tes Saa­le-Orla mit 300 Teil­neh­mern plant, geht der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund als An­mel­der ei­ner Ge­gen­de­mo von 100 An­hän­gern bei sei­ner Ver­an­stal­tung aus. Fer­ner hat das Bünd­nis für Zi­vil­cou­ra­ge „Hof ist bunt“ei­ne wei­te­re Ge­gen­de­mo an­ge­kün­digt, die im frän­ki­schem Teil statt­fin­den und 200 Un­ter­stüt­zer an­zie­hen soll.

20 Or­ga­ni­sa­tio­nen ru­fen als län­der­über­grei­fen­des Bünd­nis „Möd­la­re­uth gren­zen­los“auf, für Men­schen­rech­te und de­mo­kra­ti­sche Grund­wer­te zu de­mons­trie­ren.

Schlie­ßungs­plan an Schul­trä­ger vor­bei

Po­nitz. Schock für Po­nit­zer El­tern, Leh­rer und Ge­mein­de­rä­te: Das Schul­amt Ost­thü­rin­gen in- for­mier­te jetzt, dass der Be­trieb noch im neu­en Schul­jahr aus­ge­la­gert wer­den soll. Die El­tern kön­nen nun ent­schei­den, ob sie ih­re Kin­der an die Grund­schu­le Gößnitz oder Sch­m­ölln schi­cken wol­len. Der Land­kreis als Schul­trä­ger wuss­te nichts von der Ak­ti­on. Ge­mein­de, Trä­ger, El­tern und Leh­rer pro­tes­tie­ren, noch ges­tern fan­den Ge­sprä­che im Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um statt. Dort ging man bis ges­tern da­von aus, dass der Trä­ger in­vol­viert war. Das Miss­ver­ständ­nis soll müs­se nun ge­klärt wer­den.

Seit  Jah­ren Pa­ti­en­ten aus der gan­zen Welt

Greiz. Die Ge­mein­schafts­pra­xis von Uwe Reu­ter und Ulf Dis­se als Me­di­zi­ni­sches Ver­sor­gungs­zen­trum im Grei­zer Gar­ten­weg so­wie die dort an­säs­si­ge ganz­heit­li­che Phy­sio­the­ra­pie von Car­men Reu­ter fei­ert ihr 25-jäh­ri­ges Be­ste­hen.

Zu­dem wur­de vor 20 Jah­ren die Kli­nik im Le­ben zu­ge­las­sen. Das Zen­trum für Bio­lo­gi­sche Me­di­zin lockt mitt­ler­wei­le welt­weit Pa­ti­en­ten nach Greiz, 30 Pro­zent der sta­tio­nä­ren Pa­ti­en­ten kom­men aus dem Aus­land. Rund 57 700 Pa­ti­en­ten wur­den bis­her in Greiz be­han­delt, vor al­lem mit Fo­kus auf Na­tur­heil­ver­fah­ren.

Sport­park wird heu­te in Cros­sen ein­ge­weiht

Cros­sen. Ein neu­er Sport- und Frei­zeit­park wird heu­te Nach­mit­tag in Cros­sen an der Els­ter ein­ge­weiht. Die kom­mu­na­le An­la­ge gleich ne­ben Grund­und Re­gel­schu­le kann für den Sport­un­ter­richt im Frei­en eben­so ge­nutzt wer­den wie für den Ver­eins- und den in­di­vi­du­el­len Frei­zeit­sport.

Ei­gent­lich soll­te die An­la­ge zu Be­ginn die­ses Schul­jah­res zur Ver­fü­gung ste­hen. Wet­ter­be­dingt konn­te der Be­lag je­doch nicht recht­zei­tig fer­tig ge­baut wer­den. Fi­nan­ziert wird die An­la­ge von der Kom­mu­ne und mit Städ­te­bau­för­de­rung.

Ers­tes Hoch­haus seit der Wen­de für Je­na

Je­na. Der Grund­stein ge­legt wur­de ges­tern für das ers­te Hoch­haus, das seit der Wen­de in Je­na ge­baut wird. Es ent­steht im Orts­teil Neu­lo­be­da und soll zehn Ge­schos­se um­fas­sen. Den größ­ten Teil des 15 Mil­lio­nen Eu­ro teu­ren Bau­werks soll die Ver­wal­tung des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Je­na nut­zen. Aber auch an­de­re Fir­men wer­den Bü­ros an­mie­ten. Au­ßer­dem wer­den in den obe­ren drei Eta­gen sechs Pan­ora­ma-Woh­nun­gen ein­ge­rich­tet. Bau­herr ist Je­nas größ­tes Woh­nungs-Un­ter­neh­men Jena­woh­nen.

AfD Ge­ra will größ­te Stadt­rats­frak­ti­on wer­den

Ge­ra. Nach der Wahl ist vor der Wahl: Nach dem Ein­zug in die Stich­wahl ums Amt des Ge­ra­er Ober­bür­ger­meis­ters star­tet die Ge­ra­er AfD früh in den Kom­mu­nal­wahl­kampf 2019. Bei ei­nem Bür­ger­fo­rum am Mitt­woch mit rund 50 Gäs­ten soll­ten ers­te Ide­en für das Wahl­pro­gramm ge­fun­den wer­den. Bei der Ver­an­stal­tung wur­de auch ein kla­res Wahl­ziel for­mu­liert: Nach den Er­geb­nis­sen bei Bun­des­tags­und OB-Wahl mit je­weils rund 30 Pro­zent will die jun­ge Par­tei bei ih­rer ers­ten Stadt­rats­wahl stärks­te Frak­ti­on wer­den.

Ge­nos­sen er­hal­ten glatt vier Pro­zent Di­vi­den­de

Pößneck. Die Raiff­ei­sen-Volks­bank Saa­le-Orla mit Sitz in Pößneck hat das Jahr 2017 so gut ab­ge­schlos­sen, dass sie auf die Ein­la­gen ih­rer rund 4750 Mit­glie­der in den Krei­sen Saa­le-Orla und Saal­feld-Ru­dol­stadt ei­ne Di­vi­den­de von glatt vier Pro­zent zah­len kann.

Das hat die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Ge­nos­sen­schaft nach ei­nem ent­spre­chen­den Vor­schlag des Auf­sichts­ra­tes und Vor­stan­des ein­stim­mig be­schlos­sen.

Für 2018 wird ein wei­ter rück­läu­fi­ges, den­noch wie­der zu­frie­den­stel­len­des Er­geb­nis bei der Bank er­war­tet.

Sü­ße Ver­su­chung: Wäh­rend Im­ker Sieg­fried Schwa­be (links) Wachs von den Wa­ben kratzt, pro­bie­ren Schü­ler der Saal­fel­der Aqui­la-Schu­le vom Ho­nig. Zahl­rei­che Klas­sen und Kin­der­gar­ten­grup­pen lie­ßen sich ges­tern beim Schau-Schleu­dern des Saal­fel­der Im­ker­ver­eins die Bie­nen­hal­tung und Ho­nig­ge­win­nung er­läu­tern und durf­ten auch selbst die Schleu­der be­die­nen. Fo­to: Jens Voigt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.