BE­AU­TY 2.0

PAGE - - Trends 2017 -

»Und als ich auf der Waa­ge stand, wur­de mir klar: Wer ein Herz aus Gold, Ner­ven aus Draht­sei­len und ei­nen Cha­rak­ter aus Stahl be­sitzt, der kann gar nicht we­ni­ger wie­gen.« Mit sol­chen State­ments ist Loui­sa Del­lert, Ham­bur­ger Blog­ge­rin, Ins­ta­gram-in­flu­en­ce­rin und »Selbst­lie­be- Coach«, bes­tens im Ge­schäft. Das Netz ist voll sol­cher »Bo­dy Po­si­ti­vi­ty«, sei es mit Ak­tio­nen wie #No­make­up oder #Cel­lu­li­te­sa­tur­day, bei de­nen Frau­en Bil­der ent­spre­chen­der Kör­per­par­ti­en pos­ten.

Über­all wird Schön­heit der­zeit um­de­fi­niert, ob bei der Cas­ting-show »Cur­vy Su­per­mo­del« von RTL II oder auf der avant­gar­dis­ti­schen Krea­tiv­platt­form Now­ness mit ih­rer wö-

chent­li­chen Ko­lum­ne »De­fi­ne Be­au­ty«. Ei­ni­ge der welt­weit an­ge­sag­tes­ten Fo­to­gra­fen und Fil­me­ma­cher be­fas­sen sich hier mit Kör­per­be­haa­rung, Al­tern, Nar­ben, Fett, Schön­heits­chir­ur­gie oder schwit­zi­gen Ach­sel­höh­len.

Na­tür­lich sprin­gen die Mar­ken scha­ren­wei­se auf den Zug auf, die Kam­pa­gnen tra­gen Hash­tags wie #Im­per­fect (Esprit) oder jüngst #Per­fect­ly­me (Ins­ta­gram). Da­mit ein­her geht der Boom der »No­dels«, das neue Buz­zword für »no mo­del«. Statt wie üb­lich bei ei­ner Mo­del­agen­tur an­zu­ru­fen, fährt man heu­te ein Auf­ge­bot span­nen­der jun­ger Men­schen ir­gend­wo zwi­schen In­flu­en­cer und Te­sti­mo­ni­al auf.

Bloo­dy Good Cam­pai­gns

Das war bei #Mon­ki­fes­to nicht an­ders, ei­ner in­ter­na­tio­na­len Kam­pa­gne der schwe­di­schen Kult­agen­tur Snask für die H&m-toch­ter Mon­ki. Zu de­ren zehn­tem Ge­burts­tag ga­ben zehn star­ke Frau­en zehn Pa­ro­len aus wie »Let love loo­se« (auch zwi­schen Frau­en), »Plea­se yo’self« (Mas­tur­ba­ti­on ist nor­mal) oder »Pe­ri­ods are cool. Pe­ri­od«. Na­tür­lich kam letz­te­res State­ment von Ki­ran Gandhi, der bri­ti­schen Schlag-

Mul­tióp­ti­cas re­agier­te auf Kri­tik aus dem Netz – und zeig­te im neu­en Spot ei­ne Viel­falt an Men­schen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.