Adieu, Art­di­rek­tor – Ty­pede­si­gner ahoi

PAGE - - Anzeige -

In den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren hat der Dä­ne Jan Maack nicht nur als Art­di­rek­tor, son­dern auch als Ty­pede­si­gner ge­ar­bei­tet. Sei­ne Schrif­ten FF Cu­be, FF Mar­se­lis und FF Speak ver­öf­fent­lich­te er al­le in der Font­font-bi­b­lio­thek. Jetzt wagt der Krea­ti­ve den Schritt, sich nur noch aufs Ty­pede­sign zu kon­zen­trie­ren, und grün­det die Fir­ma The Ivy Found­ry, in der es ne­ben den Font­font-schrif­ten auch noch die Ivy­style als Sans und Slab Se­rif gibt. Und auch Cust­om Fonts sol­len in sei­nem Bü­ro in Aar­hus, Dä­ne­marks zweit­größ­ter Stadt, ent­ste­hen. Da es in dem klei­nen Land kaum Foundries gibt, ist Jan Maacks Hoff­nung, der An­bie­ter für hoch­wer­ti­ge Fonts aus Dä­ne­mark zu wer­den, nicht un­be­grün­det. Zu­mal er durch sei­nen Back­ground in der De­sign- und Wer­be­bran­che weiß, was Krea­ti­ve wol­len. ant ↗

Das PA­GE Dtp-ty­po­me­ter 2.0 mit al­len ty­po­gra­fi­schen Maßska­len er­hal­ten Sie ex­klu­siv im PA­GE Shop www.pa­ge-on­li­ne.de/ty­po­me­ter

Wenn schon Hans Chris­ti­an An­der­sen, Dä­ne­marks be­kann­tes­ter Dich­ter und Schrift­stel­ler, The Ivy Found­ry emp­fiehlt (hier die Schrift Ivy­style), kann ja nichts mehr schief­ge­hen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.