Was wir fra­gen woll­ten

Lau­ra So­fie Hant­ke und Lu­cas Grass­mann Stu­dio Lu­la, Darm­stadt ↗ www.stu­dio-lu­la.com

PAGE - - 062 Page 02.17 › Neues › Publikationen -

In eu­rem Buch »In uns­rer Kü­che wird ge­druckt« be­schreibt ihr ei­ne sim­ple Druck­tech­nik, die je­dem mit ge­wöhn­li­chen Ma­te­ria­li­en ge­lingt. Wie kam es zu die­sem Pro­jekt?

Lu­cas Grass­mann: Im De­sign­stu­di­um hat man ja al­le Mög­lich­kei­ten, Dru­cke her­zu­stel­len, aber da­nach steht man plötz­lich oh­ne Werk­statt da. Wir ha­ben nach ei­ner ein­fa­chen Druck­tech­nik für zu Hau­se ge­sucht, ei­ni­ge In­for­ma­tio­nen ge­fun­den und das aus­pro­biert, bis es klapp­te.

Eu­re Tech­nik ist zu­dem sehr um­welt­freund­lich.

Lau­ra So­fie Hant­ke: Ge­nau, man braucht nur Co­la, Pflan­zen­öl, Alu­fo­lie und Öl­far­be, muss al­so nicht mit Ter­pen­tin oder an­de­ren Che­mi­ka­li­en ar­bei­ten.

War­um wird in der Kü­che ge­druckt?

Lu­cas Grass­mann: Man braucht flie­ßen­des Was­ser, ein Wasch­be­cken und Ar­beits­flä­chen, das macht al­so Sinn. Aber wir wa­ren auch schon im Bad oder im Wohn­zim­mer tä­tig.

Wie­so das?

Lau­ra So­fie Hant­ke: An­fangs ha­ben wir nur auf A4-pa­pier ge­druckt, mit ei­ner Druck­plat­te, die man in die Hand neh­men kann. Für grö­ße­re For­ma­te ha­ben wir dann die Alu­fo­lie im Ba­de­zim­mer auf die Flie­sen oder im Wohn­zim­mer auf die Bal­kon­tür auf­ge­bracht. Lu­cas Grass­mann: So ha­ben wir wei­ter­ex­pe­ri­men­tiert, spä­ter auf Stoff, Holz, so­gar Luft­bal­lons ge­druckt. Wor­aus ir­gend­wann die Idee ent­stand, un­se­re Er­fah­run­gen in ei­nem Buch an an­de­re wei­ter­zu­ge­ben. Wir ge­ben auch Work­shops in Agen­tu­ren, bei uns oder in Buch­hand­lun­gen.

Kann denn wirk­lich je­der so dru­cken?

Lau­ra So­fie Hant­ke: Mit ein biss­chen Übung und Ex­pe­ri­men­tier­freu­de ent­ste­hen bei je­dem schö­ne Dru­cke. Das ist ja gera­de das Schö­ne, wenn man mit den Hän­den ar­bei­tet und Din­ge selbst her­stellt – es sieht eben nicht al­les glatt und per­fekt aus. Man kann mit dem Zu­fall spie­len und Din­ge pas­sie­ren las­sen, die nicht so ge­plant wa­ren. Ge­nau das macht es so span­nend.

Schafft je­der Alu­fo­lie als Druck­plat­te, Co­la zum Ät­zen – ein­fa­cher kann man nicht dru­cken

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.