Die Agen­da

PAGE - - Retina Mit Microplus-Fonts -

1 In­tro. Wie ge­nau sieht ein Kick-off-work­shop bei Eden­spie­ker­mann aus, in dem mit De­si­gnThin­king-me­tho­den ge­mein­sam mit dem Kun­den der Grund­stein ei­nes Pro­jekts er­ar­bei­tet wird? Wel­che Hür­den gibt es in ei­nem De­sign-thin­kin­gPro­zess? Pia Bet­ton gibt Ein­blick in kon­kre­te Ca­ses.

2 Nut­zer­be­dürf­nis­se. Die Teil­neh­mer ler­nen, die wah­ren Be­dürf­nis­se zu er­fra­gen und auf Ba­sis die­ser In­sights Per­so­nas zu er­stel­len, die die Grund­la­ge für den wei­te­ren Pro­zess bil­den.

3 Pro­dukt­ide­en. Die re­le­van­ten Be­dürf­nis­se wer­den von den ir­re­le­van­ten dif­fe­ren­ziert, um neue user­zen­trier­te Ex­pe­ri­en­ces zu ge­ne­rie­ren. Ein von Eden­spie­ker­mann ent­wi­ckel­tes Spiel un­ter­stützt den Ide­en­fin­dungs­pro­zess.

4 Pro­to­typ­ing. Die Teil­neh­mer set­zen ih­re An­sät­ze auf den ei­ge­nen Smart­pho­nes um, so­dass sie am En­de ei­nen funk­tio­nie­ren­den Pro­to­typ in Hän­den hal­ten, prä­sen­tie­ren und tes­ten kön­nen.

5 Re­tro­spek­ti­ve. Die Teil­neh­mer er­ar­bei­ten, wie sie das er­lern­te Wis­sen am bes­ten in ih­ren Gestal­tungs­pro­zess in­te­grie­ren kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.