Ein Bild sagt mehr ...

PAGE - - Page 02.17 -

● Fach­hoch­schu­le Müns­ter. Ein Buch über zehn be­rühm­te Re­den der Mensch­heits­ge­schich­te – oh­ne ih­re Tex­te?! Klingt ver­rückt, geht aber auf: In sei­ner Ba­che­l­orar­beit »Po­wer of Speech« im Stu­di­en­gang De­sign (https://is.gd/ms_­de­sign) über­setz­te Lenn­art Fop­pe das Ge­spro­che­ne und sei­ne Be­gleit­um­stän­de in Il­lus­tra­tio­nen. Die sind nicht im­mer ge­schicht­lich ex­akt und schon gar nicht po­li­tisch kor­rekt, tref­fen aber den ge­sell­schaft­li­chen, his­to­ri­schen und per­sön­li­chen Kern.

Von John F. Ken­ne­dys An­tritts­re­de als Prä­si­dent über Mar­tin Lu­ther Kings be­rühm­te »I ha­ve a dream«-re­de bis hin zu Ste­ve Jobs’ sehr pri­va­ter An­spra­che vor St­an­ford-ab­sol­ven­ten bie­tet das Buch ei­nen bun­ten Mix. Ganz oh­ne Text kommt es aber nicht aus: In kur­zen Ab­schnit­ten ord­net Fop­pe sei­ne Il­lus­tra­tio­nen in den his­to­ri­schen Kon­text ein und bie­tet In­ter­pre­ta­ti­ons­an­sät­ze. Auch Adolf Hit­ler ist ver­tre­ten mit sei­ner Re­de zum Be­ginn des Zwei­ten Welt­kriegs – nur, um im An­schluss von Char­lie Chap­lins An­spra­che in des­sen Film »Der Dik­ta­tor« kon­ter­ka­riert zu wer­den. Sie ist in Gän­ze ab­ge­druckt und dient so als po­li­ti­sche Bot­schaft für Men­sch­lich­keit und Welt­frie­den. Tol­le Idee, su­per um­ge­setzt! Das er­kann­te auch der Ber­li­ner Ja­ja Ver­lag und ver­leg­te das Buch (200 Sei­ten, 26 Eu­ro, ISBN 978-3-943417-98-2). nik

Be­son­de­re Eh­re für ei­ne Ba­che­l­orar­beit: Der Ber­li­ner Ja­ja Ver­lag pu­bli­zier­te »Po­wer of Speech«

Lenn­art Fop­pe ar­bei­te­te rund ein Jahr lang an »Po­wer of Speech« und hör­te da­bei viel Mu­sik – zum Bei­spiel Por­tis­head, Joe Co­cker und The Doors

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.