Cam­pen in der Agen­tur

PAGE - - BRANCHE -

● Das UX Camp ver­steht sich als Zu­sam­men­kunft der User-ex­pe­ri­ence-sze­ne, heißt aber im Grun­de al­le In­ter­es­sier­ten will­kom­men. Es ist im Lau­fe der Jah­re ste­tig ge­wach­sen – den­noch wer­den wir die Teil­neh­mer­zahl nicht wei­ter er­hö­hen. Mit rund 170 Be­su­chern sind wir be­reits an der Ober­gren­ze, um ei­nen fa­mi­liä­ren Cha­rak­ter zu be­wah­ren. Wir fo­kus­sie­ren uns auf ei­nen Tag, um das Wo­che­n­en­de für die Teil­neh­mer nicht über­zu­stra­pa­zie­ren.

Die Gren­zen zwi­schen Teil­neh­mer und Spea­ker sind flie­ßend, rund um die Talks kann man sich zwang­los und in­for­mell aus­tau­schen. Grund­sätz­lich ist die Ver­an­stal­tung ein Bar­camp, das wir dann et­was op­ti­miert ha­ben: Wir sam­meln vor­ab Spea­ker und Ses­si­ons ein, um ein span­nen­des und aus­ge­wo­ge­nes Pro­gramm zu bie­ten. So gab es 2016 Talks zu The­men wie »Em­bo­di­ed De­sign«, »Start-up Pro­jects in Esta­blis­hed Or­ga­ni­sa­ti­ons«, »Chat Rou­let­te for User Re­se­arch« oder »Sket­ching for Soft­ware«.

Und noch et­was: Als Va­ter weiß ich, dass das Wo­che­n­en­de ei­gent­lich der Fa­mi­lie ge­hört. Um das Event zu­min­dest ei­ni­ger­ma­ßen fa­mi­li­en­kom­pa­ti­bel zu ge­stal­ten, bie­ten wir auch ei­ne Kin­der­be­treu­ung an.

VER­AN­STAL­TUNG UX Camp, Ham­burg ↗ www.ux­cam­phh.org TEIL­NEH­MER ma­xi­mal 170 PREIS kos­ten­los FRE­QUENZ ein­mal im Jahr ORT Sin­nerschra­der be­zie­hungs­wei­se Sin­nerschra­der Com­mer­ce Plus PU­BLI­KUM Ent­wick­ler, De­si­gner, Pro­jekt­ma­na­ger, Ux-de­si­gner und al­le In­ter­es­sier­ten FI­NAN­ZIE­RUNG Spon­so­ren­gel­der; Un­ter­neh­men und Agen­tu­ren stel­len Lo­ca­ti­on und Ca­te­ring

Gril­len, Ma­ri­a­chi-gig, Kin­der­be­treu­ung und span­nen­de Talks: Beim Ham­bur­ger UX Camp ist für al­les ge­sorgt

Andre­as Popp, ist frei­er In­ter­ac­tion De­si­gner (www.su­per­so­on.net) und Co-ver­an­stal­ter des UX Camp Ham­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.