Für ei­ne Welt­mar­ke auf dem Land

Tors­ten Hoch­stet­ter ist Glo­bal Crea­ti­ve Di­rec­tor bei Pu­ma in Her­zo­ge­nau­rach. Er reist sehr viel – der ru­hi­ge Ort ist die per­fek­te Ab­wechs­lung

PAGE - - Titel › Stadt, Land, Job? -

● Ob­wohl das mit­tel­frän­ki­sche Städt­chen kei­ne pul­sie­ren­de Me­tro­po­le ist, fällt es Pu­ma auf­grund der Strahl­kraft der Mar­ke leicht, qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal zu fin­den. Wo­bei sehr we­ni­ge Mit­ar­bei­ter der Krea­tiv­ab­tei­lung aus der di­rek­ten Um­ge­bung von Her­zo­ge­nau­rach stam­men, das mit sei­nen Fach­werk­häu­sern und viel Grün idyl­lisch und ge­müt­lich wirkt – bis man auf das rie­si­ge Head­quar­ter von Pu­ma am Stadt­rand stößt. Von Fel­dern um­ge­ben, nimmt der gro­ße Kom­plex mit sei­nen Show­rooms, Sport- und Ver­an­stal­tungs­hal­len und ei­nem Out­let Sto­re rund 50 000 Qua­drat­me­ter ein – und wird gera­de er­wei­tert. Es gibt dort 1037 Be­schäf­tig­te aus über 40 Län­dern, in der Krea­tiv­ab­tei­lung sind es 108 Leu­te aus 16 Na­tio­nen, die meis­ten von ihnen Pro­dukt­de­si­gner, et­wa 20 Pro­zent Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner. Bei der Ar­beit wird aus­schließ­lich Eng­lisch ge­spro­chen.

»Krea­ti­ve aus al­ler Welt kom­men auf uns zu, weil sie bei uns ar­bei­ten möch­ten. Das Image von Pu­ma als Sport­mar­ke ist in den letz­ten Jah­ren wie­der deut­lich ge­schärft wor­den, da­durch ist ein enor­mer Pull-ef­fekt ent­stan­den«, sagt Tors­ten Hoch­stet­ter, der seit 2013 als Glo­bal Crea­ti­ve Di­rec­tor das De­sign und die krea­ti­ve Aus­rich­tung des Un­ter­neh­mens ver­ant­wor­tet. Dar­über hin­aus bie­tet die­ses sei­nen Mit­ar­bei­tern et­li­che hand­fes­te Vor­tei­le: fle­xi­ble Ar­beits­zei­ten und -or­te, Wei­ter­bil­dungs­work­shops, Hil­fe bei der Ki­ta­platz­su­che und der Or­ga­ni­sa­ti­on von Pfle­ge für äl­te­re Fa­mi­li­en­mit­glie­der, Be­ra­tung in Sa­chen Fi­nan­zen, Über­nah­me der Kos­ten für öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel, ei­ne sub­ven­tio­nier­te Kan­ti­ne, die Un­ter­stüt­zung wohl­tä­ti­ger Aus­lands­auf­ent­hal­te und na­tür­lich Mit­ar­bei­ter­ra­bat­te so­wie vie­le Sport­mög­lich­kei­ten von Fuß­ball bis Spin­ning.

Aus Mit­tel­fran­ken in die wei­te Welt

Die Pu­ma-krea­tiv­teams rei­sen aber auch sehr viel: zur Tren­d­re­cher­che in die Me­tro­po­len der Welt und nach Süd­ost­asi­en, um bei dort an­säs­si­gen Tex­til­her­stel­lern in­no­va­ti­ve Ma­te­ria­li­en zu ent­de­cken. »In der ei­gent­li­chen, in­ten­si­ven De­sign­pha­se ist es an­schlie­ßend ein gro­ßer Vor­teil, wie­der in Her­zo­ge­nau­rach zu sein. Hier kann man sich auf die Ar­beit kon­zen­trie­ren und wird nicht von an­de­ren Din­gen ab­ge­lenkt«, sagt Tors­ten Hoch­stet­ter. »In der Pro­vinz für ei­ne glo­ba­le Mar­ke zu ar­bei­ten – für mich ei­ne idea­le Kom­bi­na­ti­on.«

Vor sei­ner Zeit bei Pu­ma war Tors­ten Hoch­stet­ter fünf­zehn Jahre bei adi­das. Das Un­ter­neh­men liegt üb­ri­gens in Win­kent­fer­nung von sei­nem jet­zi­gen Bü­ro. Meh­re­re Jahre lei­te­te er adi­das-teams in To­kio so­wie Port­land, ar­bei­te­te aber auch lan­ge in Her­zo- ge­nau­rach. Den Ort kennt er al­so gut und wuss­te, wor­auf er sich ein­lässt – und er hat nichts dar­an aus­zu­set­zen. Denn dank der bei­den Sport­mar­ken tum­melt sich dort ei­ne gro­ße Com­mu­ni­ty in­ter­na­tio­na­ler Krea­ti­ver. »Au­ßer­dem ist ei­ne gu­te Ba­lan­ce zwi­schen Le­ben und Ar­bei­ten mög­lich. Die Frän­ki­sche Schweiz eig­net sich su­per für al­le mög­li­chen Out­door-sport­ar­ten. Man ist nah an der Na­tur. Gera­de jun­ge Fa­mi­li­en füh­len sich da­durch sehr wohl.«

Und wie sieht es aus, wenn man sich doch mal et­was mehr Ac­tion wünscht? »Im Drei­eck Nürn­berg/ Fürth/er­lan­gen spielt sich ei­ni­ges ab«, meint Tors­ten Hoch­stet­ter. Nürn­berg liegt et­wa 25 Ki­lo­me­ter von Her­zo­ge­nau­rach ent­fernt, die Me­tro­pol­re­gi­on um­fasst 3,5 Mil­lio­nen Ein­woh­ner. »Toll ist zum Bei­spiel das ehe­ma­li­ge AEG- Ge­län­de in Nürn­berg, dort ha­ben sich vie­le jun­ge Künst­ler nie­der­ge­las­sen. Gu­te Bars und Mu­sik­fes­ti­vals gibt es auch«, so Hoch­stet­ter. »Für ei­ni­ge der Krea­ti­ven ist das ganz schön über­ra­schend, wenn sie se­hen, was hier ge­bo­ten wird.« lr

»In der De­sign­pha­se sind wir froh, in Her­zo­ge­nau­rach zu sein, weil man nicht ab­ge­lenkt wird« Tors­ten Hoch­stet­ter, Glo­bal Crea­ti­ve Di­rec­tor bei Pu­ma, Her­zo­ge­nau­rach ↗ www.pu­ma.com

Tors­ten Hoch­stet­ter schätzt an Her­zo­ge­nau­rach die Nä­he zur Na­tur – und dass ei­ne gu­te Ba­lan­ce zwi­schen Ar­beit und Frei­zeit mög­lich ist

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.