Po­ly­go­ne in Hand­ar­beit

So kre­ierte Le­ad Ar­tist Me­la­nie Tay­lor die Avat­are des Spiels »Orwell« in Pho­to­shop und Il­lus­tra­tor

PAGE - - Projekte › Serious Game »orwell« -

● Die Aus­gangs­ba­sis al­ler Avat­are in »Orwell« ist ein Por­trät­fo­to . Die­ses

1 er­gänz­te Mel Tay­lor in Pho­to­shop um wei­te­re Bild­schnip­sel aus al­len mög­li­chen Qu­el­len (In­ter­net, pri­va­te Fo­tos et ce­te­ra). Aus dem un­schul­di­gen Mu­si­ker auf dem Fo­to wird der po­li­ti­sche Ak­ti­vist mit ei­ner neu­en Fri­sur, Son­nen­bril­le, Le­der­ja­cke und grob­glied­ri­ger Wal­let Chain 2 . Dann wird’s auf­wen­dig: Auf ei­ner wei­te­ren Il­lus­tra­torEbe­ne zeich­ne­te Tay­lor das Bild von Hand als Po­ly­gon­netz nach. Ein we­nig wie bei den Im­pres­sio­nis­ten, nur setzt sich das Bild eben nicht aus Pin­sel­stri­chen, son­dern aus Drei­ecken zu­sam­men 3 . Und schließ­lich gilt es, je­dem Drei­eck­chen mit dem Pi­pet­ten­werk­zeug ein Farb­pi­xel zu­zu­ord­nen 4 . Dann mon­tier­te Tay­lor das Por­trät auf ei­nen eben­falls aus Drei­ecken ge­mal­ten Hin­ter­grund 5 . Et voi­là: So ar­ran­giert Uni­ty schließ­lich aus al­len als Png-da­tei ex­por­tier­ten Gra­fi­ken ein Fa­ke-in­ter­face. Auch die Lay­outs der Web­sei­ten sind kom­plett in Pho­to­shop ge­stal­tet 6 . as

6

3

4

1

2

5

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.