Für De­tail­ver­lieb­te Car­go 2

PAGE - - Werkzeug -

Noch ganz frisch ist Car­go 2. Das An­fang des Jah­res ge­launch­te Up­date des Car­goCollec­tive-tools, für des­sen Nut­zung sich Krea­ti­ve frü­her mit ih­ren Ar­bei­ten »be­wer­ben« muss­ten, bie­tet jetzt noch mehr In­di­vi­dua­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten. Nach wie vor die­nen die Tem­pla­tes – in­zwi­schen sind es 15 – nicht als star­re Vor­ga­be, son­dern als Aus­gangs­punkt für den krea­ti­ven Um­gang mit die­sen. Pas­send da­zu ist die Vor­la­ge »Un­tit­led« kom­plett blank, die an­de­ren 14 sind hin­ge­gen zum Teil recht üp­pig mit Text­blö­cken, Bei­spiel­fo­tos und an­de­ren Web­site­bau­stei­nen aus­ge­stat­tet.

Da­mit man den Über­blick be­hält, hat das Ad­minPa­nel für die Kon­fi­gu­ra­ti­on ein zwei­ge­teil­tes In­ter­face, mit dem sich In­hal­te und De­sign se­pa­rat an­pas­sen las­sen (sie­he Seite 84). Au­ßer­dem kann man zahl­rei­che Ein­stel­lun­gen, et­wa Schrift­grö­ße oder Trans­pa­renz bei Fonds, mit Schie­be­reg­lern prä­zi­se ver­än­dern. Neue De­si­gnfunk­tio­nen wur­den eben­falls er­gänzt: So ist nun auch end­lo­ses ver­ti­ka­les

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.