Für Cloud-fans Port­fo­lio

PAGE - - Werkzeug -

Crea­ti­ve- Cloud-abon­nen­ten bie­tet Ado­be ein Port­fo­lio-tool, das schlicht Port­fo­lio heißt und auch sonst recht sach­lich da­her­kommt. Spaß steht nicht so sehr im Vor­der­grund, doch der Edi­tor ist leicht be­dien­bar – vor al­lem für al­le, die häu­fig mit Ado­be-pro­gram­men ar­bei­ten. Mit we­nig Auf­wand klickt man sich ei­ne an­stän­di­ge Port­fo­lio-si­te zu­sam­men. Das Tool bie­tet nur acht Tem­pla­tes zur Aus­wahl, doch hat man durch die An­bin­dung an Pro­gram­me wie Ty­pekit vie­le Gestal­tungs­op­tio­nen, so­dass sich die Vor­la­gen gut in­di­vi­dua­li­sie­ren las­sen. Zu­dem kann man gan­ze Light­room- Ga­le­ri­en schnell ins Port­fo­lio la­den, was vor al­lem Fo­to­gra­fen be­grü­ßen dürf­ten, auf de­ren Be­dürf­nis­se auch die meis­ten Tem­pla­tes aus­ge­legt sind.

Ide­al für . . . Krea­ti­ve, spe­zi­ell für Fo­to­gra­fen, die viel mit Ad­o­bes Crea­ti­ve Cloud ar­bei­ten und al­les aus ei­ner Hand ha­ben möch­ten. Tipp: Ado­be Port­fo­lio ist mit Be­han­ce ver­knüpft: Dort hoch­ge­la­de­ne Pro­jek­te wer­den di­rekt in das Tool im­por­tiert, wenn man sich an­mel­det. So kann, wer be­reits ak­tiv auf Be­han­ce ist, schnell ei­ne ei­ge­ne Web­site er­stel­len. In Port­fo­lio an­ge­leg­te Pro­jek­te las­sen sich zu­dem di­rekt bei Be­han­ce tei­len. Preis: kos­ten­los für Crea­ti­ve- Cloud-abon­nen­ten, an­sons­ten et­wa 120 Dol­lar im Jahr (in­klu­si­ve Pho­to­shop und Light­room) ↗ www.my­port­fo­lio.com

Mit Ado­be Port­fo­lio er­stell­te der Ani­ma­ti­ons­künst­ler Gun Karls­son ein Grid mit ani­mier­ten Vor­schau­bil­dern http://gun karls­son.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.