Die Agen­da

PAGE - - Werkzeug -

1 In­tro & Ba­sics. De­sign Thin­king (DT) gibt es als Me­tho­de seit mehr als zehn Jah­ren. Die Gren­zen zwi­schen DT und agi­len Ar­beits­wei­sen ver­schwim­men zu­neh­mend. Was ist vom Ur­sprungs­kon­zept noch aktuell, was ist über­holt und was neu hin­zu­ge­kom­men?

2 Pra­xis & Ca­ses. Was brau­chen Teams heu­te, um in nut­zer­ori­en­tier­ten Ar­beits­um­fel­dern zu be­ste­hen? Wie las­sen sich die Ergebnisse von Dt-pro­zes­sen schnell und ef­fek­tiv va­li­die­ren und im All­tag ad­ap­tie­ren, um au­ßer­halb der Work­shopUm­ge­bung nicht wie­der in die Komp­tenz­si­los zu­rück­zu­fal­len?

3 Dos & Don’ts. Auf Ba­sis des Eden­spie­ker­man­nMe­tho­den­sets »De­sign Thin­king in Teams and Or­ga­niza­t­i­ons« ent­wi­ckeln Sie kon­kre­te Lö­sun­gen und Maß­nah­men, um DT im Team und mit Kun­den nach­hal­tig ein­zu­set­zen.

4 Re­tro­spek­ti­ve & Sum up. Wei­te­re Ca­ses und In­sights von Eden­spie­ker­mann run­den den Tag ab und er­mög­li­chen die Re­fle­xi­on des Ge­lern­ten für den ei­ge­nen Be­rufs­all­tag mit DT.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.