Hou­di­ni En­gi­ne

PC Magazin - - PERSONAL COMPUTING -

Die pro­ze­du­ra­len Funk­tio­nen und No­des las­sen sich als As­sets auch in an­de­ren 3D-Pro­gram­men mit­hil­fe von Hou­di­ni En­gi­ne ein­set­zen.

3D-Tools ein­bin­den

Si­deFX bie­tet Hou­di­ni En­gi­ne als ei­ne Brü­cke zu an­de­ren 3D-Lö­sun­gen wie 3dmax, Ma­ya oder Ci­ne­ma 4D an. Da­zu wer­den ei­gen­stän­di­ge No­des in Hou­di­ni auf­ge­baut und frei­ge­ge­ben. Der Nut­zer der 3D-Pro­gram­me ruft über ein Plu­gin die Hou­di­ni-As­sets auf und ver­wen­det die­se in sei­nem Pro­jekt. An­pas­sun­gen er­schei­nen spä­ter in den ex­por­tier­ten As­sets. Au­ßer­dem bie­tet der Her­stel­ler Plug­ins für die Ga­me-Ent­wick­lungs­um­ge­bun­gen Uni­ty und Un­re­al En­gi­ne 4 an. In Hou­di­ni ent­wor­fe­ne Spiel­stu­fen lädt der Ent­wick­ler in sei­nen Edi­tor und passt die­se über die Pa­ra­me­ter in den Le­vels in sei­nem Sze­na­rio ein. Spä­te­re Än­de­run­gen an den Le­vel-Da­ten las­sen sich je­der­zeit in Hou­di­ni vor­neh­men und über die An­bin­dung schnell an den Ent­wick­ler wei­ter­lei­ten.

Hou­di­ni En­gi­ne fügt sich naht­los in 3D-Pro­gram­me wie Ci­ne­ma 4D ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.