Fritz­box als Te­le­fon­an­la­ge

Ver­wen­den Sie Fritz­box-Ge­rä­te von AVM als Te­le­fon­an­la­ge, als Fax­ge­rät und als An­ruf­be­ant­wor­ter. Smart­pho­nes er­set­zen den Te­le­fon­ap­pa­rat.

PC Magazin - - Inhalt - THO­MAS JOOS

VoIP mit Ne­ben­stel­len und An­ruf­be­ant­wor­tern

D ie Fritz­box von AVM lässt sich nicht nur als DSL-Rou­ter mit Te­le­fon­an­schluss ver­wen­den, son­dern auch als kom­ple­xe Te­le­fon­an­la­ge. Wer will, kann so­gar aus dem Aus­land per VPN die hei­mi­sche Te­le­fon­num­mer nut­zen. Ver­wen­den Sie die Bo­xen als DECT-Ge­rät di­rekt für mo­bi­le Hand­ge­rä­te oder per Apps mit Smart­pho­nes. Auch meh­re­re An­ruf­be­ant­wor­ter, Fax und An­sa­gen las­sen sich in­te­grie­ren. Durch die Fle­xi­bi­li­tät ha­ben Sie weit­rei­chen­de Mög­lich­kei­ten für den Ein­satz als Te­le­fon­an­la­ge.

1. Mit dem Smart­pho­ne zu Hau­se te­le­fo­nie­ren – AVM Fritz!App Fon

Ne­ben nor­ma­len Te­le­fo­nen, DECT-Hand­ge­rä­ten und VoIP-Te­le­fo­nen stellt AVM auch Apps für iPho­nes und An­dro­id-Ge­rä­te zur Ver­fü­gung. Die­se bin­den sich wie VoIPTe­le­fo­ne an die Fritz­box an und er­lau­ben den Be­trieb als nor­ma­les schnur­lo­ses Te­le­fon. Auch den Apps kön­nen Sie ei­ge­ne Num­mern zu­wei­sen. Sie kön­nen auch die Kon­tak­te auf Ih­rem Smart­pho­ne über die Te­le­fon-App von AVM nut­zen. Da­zu la­den Sie im App-Sto­re die kos­ten­lo­se FRITZ!App Fon her­un­ter https://avm.de/ pro­duk­te/fritzapps/fritzapp-fon. Die App rich­ten Sie als Voice-over-IP-Te­le­fon ein. Die Ein­stel­lun­gen da­zu nden Sie auf der Fritz­box bei Te­le­fo­nie\Te­le­fo­nie­ge­rä­te. Die Ein­stel­lun­gen be­züg­lich der Te­le­fo­nie-Funk­tio­nen für die Fritz!App Fon kön­nen Sie in der We­bo­b­er äche der Fritz­box über Te­le­fo­nie\ Te­le­fo­nie­ge­rä­te steu­ern. Kli­cken Sie auf das Stift­sym­bol, um die Ein­stel­lun­gen des Ge­rä­tes auf­zu­ru­fen. Auf der Re­gis­ter­kar­te IPTe­le­fon kön­nen Sie bei Aus­ge­hen­de An­ru­fe die Num­mer aus­wäh­len, über die Sie te­le­fo­nie­ren wol­len.

2. Te­le­fon­num­mern und An­sa­gen steu­ern

Über den Be­reich Te­le­fo­nie\Ei­ge­ne Ruf­num­mern nden Sie auf Fritz­bo­xen al­le Te­le­fon­num­mern, auf wel­che die Fritz­box re­agie­ren soll. Da­zu kli­cken Sie auf Neue Ruf­num­mer und tra­gen die Num­mer und An­mel­de­da­ten des An­bie­ters ein. Wich­tig ist, dass der Sta­tus der Num­mer als grün an­ge­zeigt wird. Auf der Re­gis­ter­kar­te An­schluss­ein­stel­lun­gen im Be­reich Te­le­fo­nie\ Ei­ge­ne Ruf­num­mern kön­nen Sie bei War­temu­sik ei­ge­ne Au­dio­da­tei­en ver­wen­den. Da­zu neh­men Sie ent­we­der ei­ne ei­ge­ne An­sa­ge auf und spei­chern die­se auf dem PC, be­vor Sie die­se zur Fritz­box hoch­la­den,

oder Sie la­den sich ei­ne kos­ten­lo­se Da­tei aus dem In­ter­net.

3. Te­le­fon­ge­rä­te an­bin­den – DECT und VoIP

Telefone kön­nen Sie ent­we­der di­rekt an den An­schlüs­sen der Te­le­kom an­bin­den, als IP-Te­le­fon über das In­ter­net oder per DECT. Da­bei han­delt es sich um ein Mo­bil­teil, wel­ches Sie per Funk di­rekt an der Fritz­box an­bin­den. Da­mit das funk­tio­niert, müs­sen Sie aber im Be­reich DECT der Fritz­box im Be­reich Ba­sis­sta­ti­on die Sta­ti­on erst ak­ti­vie­ren. Im Be­reich Ba­sis­sta­ti­on kön­nen Sie noch die Op­ti­on Die DECT-Fun­kleis­tung ver­rin­gern ak­ti­vie­ren, wenn Sie mit den Mo­bil­te­le­fo­nen oh­ne­hin nur in der Nä­he der Box te­le­fo­nie­ren. Das ver­rin­gert die Funk­ab­strah­lung. Klappt die Ver­bin­dung mit dem mo­bi­len Hand­ge­rät nicht, ak­ti­vie­ren Sie noch die Op­ti­on Pro­blem­be­he­bung für Schnur­los­te­le­fo­ne,die nicht GAP-kom­pa­ti­bel sind. Ha­ben Sie die Ba­sis­sta­ti­on kon gu­riert, müs­sen Sie noch die Mo­bil­tei­le an­bin­den. Da­zu wech­seln Sie zu DECT\Schnur­los­te­le­fo­ne und kli­cken auf Neu­es Ge­rät ein­rich­ten.

4. Te­le­fon­ge­rä­te an­bin­den – VoIP und lo­ka­le An­schlüs­se

Das In­ter­es­san­te an den Fritz­bo­xen ist die Mög­lich­keit, auch VoIP-Telefone an­bin­den zu kön­nen. Sol­che Telefone wer­den über das Netz­werk mit der Fritz­box ver­bun­den und kön­nen da­her in je­dem Raum ste­hen. Sie kön­nen aber auch her­kömm­li­che Telefone mit der Fritz­box ver­bin­den. Da­zu ver­bin­den Sie das Te­le­fon mit ei­nem der hin­te­ren An­schlüs­se der Fritz­box. Ken­nen Sie sich mit der Ver­ka­be­lung von Te­le­fo­nen aus, kön­nen Sie über die Te­le­fon­lei­tun­gen im Haus na­tür­lich das Te­le­fon auch an ei­ner an­de­ren Stel­le ste­hen ha­ben. Al­ler­dings muss die Do­se an das Te­le­fon an­ge­schlos­sen oder das Te­le­fon selbst mit ei­ner der Schnitt­stel­len ver­bun­den sein. Um ein VoIP-Ge­rät oder ein nor­ma­les Te­le­fon an­zu­bin­den, ge­hen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor: Wech­seln Sie zu Te­le­fo­nie\Te­le­fo­nie­ge­rä­te und kli­cken Sie auf Neu­es Ge­rät ein­rich­ten. Wäh­len Sie Te­le­fon (mit und oh­ne An­ruf­be­ant­wor­ter). Kon gu­rie­ren Sie im nächs­ten Fens­ter, ob Sie das Ge­rät di­rekt an die FON-Schnitt­stel­le an­ge­bun­den ha­ben oder ein VoIP-Te­le­fon ver­bin­den. Mer­ken Sie sich den Re­gis­trar und den Be­nut­zer­na­men für das Te­le­fon. Ge­ben Sie ein Kenn­wort ein. An der Be­nut­zer­ober äche des Te­le­fons ge­ben Sie jetzt die IP-Adres­se oder den Na­men der Fritz­box ( fritz.box) ein, den Be­nut­zer­na­men und das Kenn­wort. Al­le an­de­ren Ein­ga­ben kön­nen Sie leer las­sen. Die meis­ten VoIPTe­le­fo­ne ver­fü­gen über ein Web­in­ter­face.

5. Te­le­fon­num­mern den Te­le­fo­nie-Ge­rä­ten zu­ord­nen

So­bald Sie Ih­re ver­schie­de­nen Ge­rä­te an­ge­bun­den ha­ben und die Te­le­fon­num­mern de niert sind, kön­nen Sie in den Ein­stel­lun­gen der Fritz­box fest­le­gen, wel­che Telefone auf wel­che Num­mern re­agie­ren, al­so klin­geln sol­len und mit wel­cher Te­le­fon­num­mer das Te­le­fon aus­ge­hen­de An­ru­fe ab­wi­ckelt. Da zu den meis­ten Te­le­fon­an­schlüs­sen auch meh­re­re Te­le­fon­num­mern ge­hö­ren, kön­nen Sie auf die­sem Weg be­stimm­ten Per­so­nen­grup­pen ei­ne spe­zi­el­le Num­mer zu­wei­sen. Die Ein­stel­lun­gen da­zu neh­men Sie fol­gen­der­ma­ßen vor: Kli­cken Sie auf Te­le­fo­nie\Te­le­fo­nie­ge­rä­te und dann beim ent­spre­chen­den Te­le­fon auf die Be­ar­bei­ten-Tas­te. Le­gen Sie bei Aus­ge­hen­de An­ru­fe die Num­mer fest, mit wel­cher das Ge­rät nach au­ßen te­le­fo­nie­ren soll. Ak­ti­vie­ren Sie bei An­kom­men­de An­ru­fe die Op­ti­on nur auf fol­gen­de Ruf­num­mern re­agie­ren, wenn das Te­le­fon nicht auf al­le re­agie­ren soll.

6. An­ruf­be­ant­wor­ter mit ei­ge­ner An­sa­ge und E-Mail-Ver­sand

In der Fritz­box ist auch ein um­fang­reich aus­ge­stat­te­ter An­ruf­be­ant­wor­ter in­te­griert, den Sie ent­we­der über die We­bo­b­er äche ab­hö­ren kön­nen oder über ei­nes der an­ge­schlos­se­nen Telefone. Sie kön­nen sich die Auf­nah­men des An­ruf­be­ant­wor­ters auch per E-Mail zu­stel­len las­sen. Sie kön­nen in der Fritz­box meh­re­re An­ruf­be­ant­wor­ter hin­ter­le­gen, die auf ver­schie­de­ne Num­mern re­agie­ren. Na­tür­lich kön­nen Sie auch ver­schie­de­ne E-Mail-Adres­sen für das Ver­sen­den der An­sa­gen ver­wen­den. Um ei­nen An­ruf­be­ant­wor­ter hin­zu­fü­gen, ge­hen Sie fol­gen­der­ma­ßen vor: Kli­cken Sie auf Te­le­fo­nie\Te­le­fo­nie­ge­rä­te\ Neu­es Ge­rät ein­rich­ten. Wäh­len Sie bei In die Fritz­box in­te­griert die Op­ti­on An­ruf­be­ant­wor­ter aus. Le­gen Sie im Fens­ter fest, ob der An­ruf­be­ant­wor­ter nur ei­ne An­sa­ge ab­spie­len oder auch auf­neh­men soll. Hier steu­ern Sie auch, wann der An­ruf­be­ant­wor­ter ab­neh­men soll und wie lan­ge die Auf­nah­men sein sol­len. Au­ßer­dem kön­nen Sie den Na­men hier fest­le­gen. Im nächs­ten Fens­ter be­stim­men Sie, auf wel­che Ruf­num­mern der An­ruf­be­ant­wor­ter re­agie­ren soll. Sie kön­nen nach­träg­lich Ein­stel­lun­gen än­dern, wie den E-Mail-Ver­sand und ei­ge­ne Nach­rich­ten: Kli­cken Sie auf Te­le­fo­nie\Te­le­fo­nie­ge­rä­te. Hier se­hen Sie den An­ruf­be­ant­wor­ter. Mit dem Schie­be­reg­ler kön­nen Sie den An­ruf­be­ant­wor­ter ma­nu­ell de­ak­ti­vie­ren, oh­ne sei­ne Ein­stel­lun­gen zu ver­lie­ren. Kli­cken Sie auf die Be­ar­bei­ten-Schalt äche, kön­nen Sie Ein­stel­lun­gen an­pas­sen. Bei Be­triebs­art kön­nen Sie ei­ge­ne An­sa­gen hoch­la­den. Über Wei­te­re Ein­stel­lung en\Nach­rich­ten ge­ben Sie die E-Mail-Adres­se an, zu der Sie die Auf­nah­men wei­ter­sen­den wol­len. Be­vor der Ver­sand funk­tio­niert, müs­sen Sie noch die Ver­sand-Adres­se kon gu­rie­ren. Bei Fern­ab­fra­ge kön­nen Sie ei­ne PIN fest­le­gen. Über Ein­stel­lun­gen für die Be­triebs­art Zeit­steue­rung kön­nen Sie den An­ruf­be­ant­wor­ter mit ei­nem Zeit­plan ak­ti­vie­ren oder de­ak­ti­vie­ren. Bei Sys­tem\Tas­ten und LEDs kön­nen Sie fest­le­gen, dass die In­fo-Tas­te blinkt, wenn ein An­ruf auf dem An­ruf­be­ant­wor­ter auf­ge­nom­men wur­de. Da­mit der E-Mail-Ver­sand funk­tio­niert, müs­sen Sie zu­erst ei­ne Ab­sen­de-Adres­se und ei­nen EMail-Ser­ver fest­le­gen: Kli­cken Sie auf Sys­tem\Push Service. Ak­ti­vie­ren Sie die Re­gis­ter­kar­te Ab­sen­der. Ge­ben Sie hier ei­ne E-Mail-Adres­se ein so­wie das Kenn­wort da­zu. Kon gu­rie­ren Sie im Fens­ter auch die An­mel­de­na­men am EMail-Ser­ver und den E-Mail-Ser­ver. Ge­ben Sie ei­nen Ab­sen­der­na­men ein und ak­ti­vie­ren Sie die Op­ti­on zum Ver­sen­den ei­ner Test-E-Mail.

7. Mit der Fritz­box kos­ten­los aus dem Ur­laubs­ge­biet te­le­fo­nie­ren

Nut­zen Sie die kos­ten­lo­sen AVM-Apps auf dem iPho­ne oder An­dro­id-Ge­rä­ten, kön­nen Sie aus je­dem WLAN über­all in der Welt kos­ten­los te­le­fo­nie­ren. Da­zu ver­bin­den Sie sich per VPN über das WLAN mit Ih­rer Fritz­box. Um mit dem iPho­ne oder ei­nem An­dro­idS­mart­pho­ne aus dem In­ter­net über die Fritz­box zu Hau­se zu te­le­fo­nie­ren, ver­bin­den Sie sich zu­erst mit der We­bo­b­er äche Ih­rer Fritz­box. Kli­cken Sie un­ten links auf An­sicht, um die er­wei­ter­te An­sicht zu ak­ti­vie­ren. Das Te­le­fo­nie­ren aus dem In­ter­net funk­tio­niert nur dann, wenn sich der IP-Be­reich auf Ih­rer Fritz­box vom pri­va­ten IP-Be­reich des Ho­tels, in dem Sie Ihr Smart­pho­ne per WLAN ver­bin­den, un­ter­schei­det. Stan­dard­mä­ßig ver­wen­det die Fritz­box das Netz­werk 192.168.178.1/255.255.255.0. AVM bie­tet MyF­ritz! an, um sich über das In­ter­net mit Ih­rer Fritz­box zu ver­bin­den. Auf der Fritz­box ak­ti­vie­ren Sie die Funk­ti­on über In­ter­net\MyF­ritz!. Be­en­den Sie den As­sis­ten­ten und stel­len Sie si­cher, dass Sie über das In­ter­net auf Ihr MyF­ritz!-Kon­to zu­grei­fen kön­nen, zum Bei­spiel über https://www.myf­ritz.net. Ru­fen Sie auf der Fritz­box den Be­reich Sys­tem\Fritz­box-Be­nut­zer auf. Der Be­nut­zer, mit dem Sie von un­ter­wegs auf die Fritz­box zu­grei­fen wol­len, braucht ver­schie­de­ne Rech­te. Kli­cken Sie da­zu auf den Be­nut­zer und set­zen Sie den Ha­ken bei Sprach­nach­rich­ten,Fax­nach­rich­ten,Fritz!App Fon und An­ru is­te. Da­mit der Be­nut­zer auch von un­ter­wegs auf die Fritz­box zu­grei­fen kann, müs­sen Sie noch die Op­ti­on VPN ak­ti­vie­ren. Um auch von un­ter­wegs auf die Te­le­fo­nie­funk­tio­nen der Fritz­box zu­zu­grei­fen, müs­sen Sie ei­ne VPN-Ver­bin­dung zwi­schen dem iPho­ne oder An­dro­id-Smart­pho­ne und Ih­rer Fritz­box auf­bau­en. Für den Ver­bin­dungs­auf­bau müs­sen Sie auf dem Smart­pho­ne zu­nächst ei­ne VPN-Ver­bin­dung zur Fritz­box auf­bau­en. Die Ein­stel­lun­gen da­zu nden Sie über Ein­stel­lun­gen\VPN, wenn Sie ein iPho­ne nut­zen. Auf An­dro­id-Ge­rä­ten ver­wen­den Sie Ein­stel­lun­gen\Mehr\VPN. Öff­nen Sie die AVM!App Fon, dann soll­te sich die App mit der Fritz­box ver­bin­den. Sie kön­nen jetzt mit der App te­le­fo­nie­ren. tr

Ei­ne Fritz­box kann zahl­rei­che ver­schie­de­ne Telefone über un­ter­schied­li­che Stan­dards an­bin­den.

Sie kön­nen für je­den Be­nut­zer im Haus­halt Be­rech­ti­gun­gen in der Fritz!Box ein­tra­gen und so steu­ern, wel­che Funk­tio­nen er nut­zen darf.

Je­dem Te­le­fon kön­nen Sie ei­ge­ne Ruf­num­mern zu­wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.